Wikimedia Enterprise: Die Wikipedia bekommt ein kommerzielles Angebot

Kacheln in Suchmaschinen oder Sprachassistenten nutzen im großen Stil die Wikipedia. Dafür gibt es nun eine API, SLAs und Support.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo und Maskottchen von Wikimedia Enterprise ist ein Eichhörnchen.
Logo und Maskottchen von Wikimedia Enterprise ist ein Eichhörnchen. (Bild: Samuel Corum/Getty Images)

Die Wikimedia Foundation, die die Wikipedia-Enzyklopädie rechtlich vertritt, hat das kommerzielle Angebot Wikimedia Enterprise angekündigt. Gedacht ist das vor allem für jene, die Inhalte der Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte im großen Stil wiederverwenden und weiterreichen. Zum Betrieb dieses neuen Angebots ist auch eigens ein Subunternehmen gegründet worden, das nicht den Regularien einer gemeinnützigen Organisation unterliegt.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Elektrokonstruktion (m/w/d)
    Hegenscheidt-MFD GmbH, Erkelenz
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Erstmals angekündigt hatte Wikimedia die Pläne zu solch einem speziellen Enterprise-Angebot im Frühjahr dieses Jahres mit der Idee einer Enterprise-API. Diese soll einerseits die maschinelle Wieder- und Weiterverwendung von Inhalten der Enzyklopädie durch große Unternehmen vereinfachen.

Anderseits sollen die Unternehmen dann auch für die Nutzung der API zahlen. Damit will die Wikimedia Foundation eigenen Angaben zufolge nicht nur die Entwicklung der API selbst finanzieren, sondern auch einen zweiten Einkommensweg zusätzlich zu den bisherigen Spenden aufbauen.

Grundsätzlich hat das nun fertige Angebot an dieser Idee nichts verändert. Hinzu kommen nun klassische Enterprise-Angebote für den eigentliche Dienst im Rahmen sogenannten Service Level Agreements (SLAs). Dies umfasst eine garantierte Verfügbarkeit der Dienste oder auch Kunden-Support. Zum dem nun vorgestellten Angebot gehören der einmalige Zugriff, der Download von Bulk-Data, oder ein Zugriff auf die Daten in Echtzeit.

Golem Akademie
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Wikimedia geht davon aus, dass ihre Projekte weiter mehrheitlich durch Spenden finanziert werden. Das Angebot Wikimedia Enterprise helfe aber dabei, die Einkommenströme aufzuteilen, wie es in der Ankündigung heißt. Darüber hinaus soll auch weiterhin der bisherige Zugriff auf Daten zur Wiederverwendung möglich sein. Vor allem kleinere Organisation oder Unternehmen können so also weitermachen wie bisher.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin und Co.
Kryptowährungen stürzen ab

Bitcoin, Ether und andere Kryptowährungen haben ein schlechtes Wochenende hinter sich. Bitcoin liegt fast 20 Prozent unter dem Wert der Vorwoche.

Bitcoin und Co.: Kryptowährungen stürzen ab
Artikel
  1. Eisenoxid-Elektrolyse: Stahlherstellung mit Strom statt Kohle
    Eisenoxid-Elektrolyse
    Stahlherstellung mit Strom statt Kohle

    Das Forschungsprojekt Siderwin entwickelt einen Prozess zur klimafreundlichen Stahlherstellung mittels direkter Elektrolyse.
    Von Hanno Böck

  2. Virtueller Netzbetreiber: Lycamobile ist in Deutschland insolvent
    Virtueller Netzbetreiber
    Lycamobile ist in Deutschland insolvent

    Lycamobile im Netz von Vodafone ist pleite. Der Versuch, über eine Tochter in Irland keine Umsatzsteuer in Deutschland zu zahlen, ist gescheitert.

  3. Arbeiten bei SAP: Nur die Gassi-App geht grad nicht
    Arbeiten bei SAP
    Nur die Gassi-App geht grad nicht

    SAP bietet seinen Mitarbeitern einiges. Manchen mag das zu viel sein, aber die geringe Fluktuation spricht für das Softwareunternehmen.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional Werkzeug und Zubehör • Corsair Virtuoso RGB Wireless Gaming-Headset 187,03€ • Noiseblocker NB-e-Loop X B14-P ARGB 24,90€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • Alternate (u. a. Patriot Viper VPN100 2 TB SSD 191,90€) [Werbung]
    •  /