Ist Assange gefoltert worden?

Nils Melzer, der UN-Sonderberichterstatter für Folter, hat Assange im vergangenen Mai mit seinem Medizinerteam besucht und berichtet, dieser zeige alle Symptome, die typisch seien für Menschen, die über längere Zeiträume psychologischer Folter ausgesetzt seien. Er forderte mehr Schutz für Assanges Gesundheit und Würde - und zeigte sich ein halbes Jahr später enttäuscht von den ausbleibenden Reaktionen der britischen Regierung. Melzer kritisierte unter anderem, dass Assange im Gefängnis durch Isolationshaft demoralisiert werde.

Stellenmarkt
  1. IT-Leiter (m/w/d)
    Hays AG, Nürnberg
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
Detailsuche

In diversen Interviews zu Beginn dieses Jahres findet er auch darüber hinaus deutliche Worte: "Julian Assange wurde von Schweden, England, Ecuador und den USA gezielt psychologisch gefoltert", sagte Melzer dem schweizerischen Medium Republik.ch. Auf Melzers Einschätzungen beziehen sich auch 120 Mediziner und Medizinerinnen, die Assanges Haftbedingungen öffentlich kritisiert haben.

In der medizinischen Fachpublikation The Lancet äußerten sie sich besorgt über den physischen und psychischen Zustand von Assange und bezeichneten den Umgang mit ihm ebenfalls als "Folter". Davon spricht auch Assanges Vater, John Shipton, der sich für die Freilassung seines Sohnes einsetzt. Auch im Falle seiner Auslieferung in die USA könnte Assange Isolationshaft drohen - das geht laut Berichten von NDR und WDR aus einem Dokument der US-Ermittlungsrichter hervor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wird Großbritannien Assange an die USA ausliefern?Warum war Assange jahrelang in der ecuadorianischen Botschaft? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Sportstudent 13. Mär 2020

Troll woanders.

Peter V. 09. Mär 2020

Der Mann hat aber auch ein Pech. Und dann flieht er auch noch ausversehen.

BuddyHoli 28. Feb 2020

Das ist es dann wohl, wenn man die Arbeit von Regierungen, die in jeder Hinsicht Dreck am...

magnolia 27. Feb 2020

Auch das Establishments will nicht verlieren. Man muss sich trauen in das Kampf gegen...

wurstdings 26. Feb 2020

Der Fall war mir tatsächlich noch nicht bekannt. Hm.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /