Abo
  • Services:
Anzeige
Will nicht nur Talkshows moderieren, sondern auch Politiker werden: Julian Assange.
Will nicht nur Talkshows moderieren, sondern auch Politiker werden: Julian Assange. (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Wikileaks-Partei?: Julian Assange will in die Politik

Will nicht nur Talkshows moderieren, sondern auch Politiker werden: Julian Assange.
Will nicht nur Talkshows moderieren, sondern auch Politiker werden: Julian Assange. (Bild: Leon Neal/AFP/Getty Images)

Talkshow-Host, Simpsons-Synchronsprecher und jetzt auch noch Politiker: Wikileaks-Gründer Julian Assange will für den australischen Senat kandidieren und das nicht alleine tun. Trotz der derzeitigen rechtlichen Probleme ist das offenbar möglich.

Mit einem kurzen Tweet hat Wikileaks die Kandidatur von Julian Assange für den australischen Senat angekündigt. Wikileaks hat offenbar festgestellt, dass es für Assange möglich ist, einen Senatssitz zu bekommen.

Anzeige

Von Wikileaks Central gibt es zu der Möglichkeit einer Wikileaks-Partei in Australien eine umfassende Analyse, die allerdings lange vor der Bekanntgabe Assanges geschrieben wurde. Bereits Ende 2011 hat Wikileaks angedeutet, dass Assange vielleicht kandidieren will. Damals hatte Wikileaks per Twitter gefragt, ob es für Julian Assange trotz Hausarrests in einem anderen Land möglich sei, für den australischen Senat zu kandidieren.

Derzeit gibt es aufgrund des Artikels einige Verwirrungen. Wikileaks Central sah sich durch die Berichterstattung einiger Medien zu einer Klarstellung gezwungen. Die Macher der Webseite betonen, dass Wikileaks Central nicht Wikileaks ist.

Details zu der Kandidatur gibt es noch nicht. Per Twitter verrät Wikileaks nur, dass der Bundesstaat, in dem Assange antreten wird, erst später, "zu einem passenden Zeitpunkt" bekanntgegeben wird.

Zudem wird ein weiterer Kandidat aufgestellt. Dieser soll im Bundesstaat Victoria in Lalor, einem Vorort von Melbourne, antreten und damit direkt gegen die Premierministerin Julia Gillard um ihren Sitz kämpfen, der mächtigsten Amtsträgerin unter der Krone des Vereinigten Königreichs des Commonwealth Realms Australien.

Julian Assange hat sich in letzter Zeit häufiger mit Themen abseits von Wikileaks beschäftigt. Unter anderem gibt es Pläne für eine Talkshow. Vor wenigen Wochen war Assange zudem Gaststar in der 500. Simpsons-Folge. Momentan kämpft Assange gegen seine Auslieferung nach Schweden durch das Vereinigte Königreich. Ihm wird vorgeworfen, zwei Frauen vergewaltigt zu haben. Zudem gibt es möglicherweise eine Anklage in den USA, deren Inhalt jedoch Verschlusssache ist.


eye home zur Startseite
fiesemoepps 19. Mär 2012

Außerdem schützt es ihn vor den PRaktiken der US Geheimdienste und Stratfor

samy 19. Mär 2012

Achso na dann, dann darf er Politiker und Leiter von Wikileaks bleiben ^^

LadyDie 18. Mär 2012

Was heißt denn hier "trotz der rechtlichen Probleme ist das möglich" ? Zuersteinmal ist...

samy 18. Mär 2012

Achso und er ist dann nicht teil der bösen "Mächtigen" ?

samy 18. Mär 2012

Volle Zustimmung!Wahrscheinlich will er Politiker und Anführer von Wikileaks gleichzeitig...


News & Magazin : naanoo.com / 21. Mär 2012

News & Magazin : naanoo.com / 21. Mär 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  3. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (u. a. Dark Souls 3 für 19,99€ oder Deluxe Edition für 35,99€)
  3. 109,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Illegale Nachfrage nimmt ab

    jonoj | 05:14

  2. Re: Nutzt irgendjemand hier wirklich noch google-mail

    FlorianP | 04:42

  3. Re: Die Gerüchte dazu wurden stets dementiert, ...

    nolonar | 04:09

  4. Re: Die Bläh-Station

    nolonar | 04:04

  5. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 03:31


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel