Abo
  • Services:
Anzeige
Die Leaks sind interessant - aber nicht alle Leute sind in Gefahr.
Die Leaks sind interessant - aber nicht alle Leute sind in Gefahr. (Bild: thebarrowboy/CC-BY 2.0)

Exploits für hochkarätige Ziele

Auch die anderen Exploits für Smartphones mit Android oder iOS-Betriebssystem benötigen meist einen lokalen Angreifer mit physischem Zugang zum Gerät. Für eine allgemeine Massenüberwachung und ein massenhaftes Deployment aus der Ferne sind diese also wohl kaum geeignet.

Die Beschreibung des Exploits für iOS macht deutlich, dass es sich um ein Programm zur Überwachung spezieller, hochkarätiger Ziele handelt. "IOS/EDG entwickelt Software-Exploits und -Implantate für Smartphones von Zielen mit hoher Priorität". Um den Exploit aufzuspielen, muss entweder ein USB-Kabel angeschlossen oder das Gerät mit einem präparierten WLAN oder einer entsprechenden Basisstation verbunden werden. Nach Angaben von Apple sind die meisten erwähnten Schwachstellen mittlerweile gepatcht.

Anzeige

Auch dass die CIA über Exploits für Anroid 4.4 verfügt, ist keine große Überraschung. Öffentliche Exploits für Sicherheitslücken wie Stagefright existieren seit langem und es gibt sogar Anleitungsvideos für einen erfolgreichen Exploit. Die von Wikileaks beschriebene Verwandlung eines Android-Geräts in eine mobile Wanze benötigt ebenfalls einen lokalen Root-Exploit, um zu funktionieren.

Andere Teile der geleakten Dokumente zeigen, wie Lernprozesse innerhalb der CIA ablaufen - und dass die Agency offenbar von Unternehmen aus dem Privatsektor lernen kann und will. Auch hier also keine übermenschlichen Superhacker. So zeigten die Hacker des Geheimdienstes großes Interesse an den geleakten Daten aus dem Hacking-Team-Dump. "Im Interesse, von bestehenden Daten zu lernen und die Erkenntnisse zu nutzen, wurde entschieden, bestimmte Teile der veröffentlichten Daten näher zu untersuchen."

Geheim ist nicht gleich geheim

Was ebenfalls zur dramatischen Narrativik der Veröffentlichung beiträgt: die Tatsache, dass die Dokumente geheim sind beziehungsweise waren. Denn tatsächlich versperrt das Wort "geheim" die Sicht auf mehrere wichtige Unterscheidungen. Zunächst gibt es einen Unterschied zwischen "geheim" und "eingestuft", also zwischen der Frage, ob ein Dokument der Öffentlichkeit bekannt ist oder von einer Regierung oder anderen Stelle als besonders schutzwürdig angesehen wird und mit einer Geheimhaltungsstufe versehen wurde.

Viele der Snowden-Dokumente sind heute öffentlich bekannt, also nicht mehr geheim. Sie sind aber weiterhin "eingestuft", dürfen also dem Gesetz nach nur Menschen mit einer bestimmten Berechtigung zugänglich gemacht werden. Das führt dazu, dass US-Studenten aus vielen Dokumenten in Hausarbeiten nach wie vor nicht zitieren dürfen und dass eine US-Uni erwog, einen Beamer zu zerstören, mit dem klassifizierte Dokumente an die Wand projiziert worden waren.

Die Wikileaks-Veröffentlichungen sind also interessanter als das, was die Plattform zuletzt veröffentlichte. Doch so dramatisch die Veröffentlichungen klingen - etwas mehr Ruhe ist angebracht.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 Wikileaks: Die CIA kocht nur mit Wasser und lokalen Root-Exploits

eye home zur Startseite
amagol 13. Mär 2017

Weil dein mechanisches Schloss den Profi mehr als 5 Sekunden aufhaelt? Man haengt so ein...

Themenstart

DerSkeptiker 11. Mär 2017

Also wie ist dann dieser Teil zu werten? Wenn mich mein bischen Englisch nicht täuscht...

Themenstart

arthurdont 10. Mär 2017

Das stimmt so nicht. Die Geschichte mit ihrem Emailserver hat nichts mit den während des...

Themenstart

Trollversteher 10. Mär 2017

Wie bereits erwähnt ist der Begriff ziemlich schwammig, aber wenn ich das "Krypto" schon...

Themenstart

DerSkeptiker 10. Mär 2017

Aluhutfraktion? Schublade auf und Schublade zu. Ach ist das Leben nicht einfach.

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Frankfurt, Köln, München
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, verschiedene Standorte
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Hamburg, Köln
  4. über Hays AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€
  2. (-80%) 7,99€
  3. 19,99€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Am Besten gefallen mir die Preise ...

    ipodtouch | 22:48

  2. Re: Klinke

    Niaxa | 22:44

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    Niaxa | 22:40

  4. Re: Bixby vs s-voice

    Niaxa | 22:37

  5. Re: 64 gb rom?

    Niaxa | 22:34


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel