Abo
  • Services:

Wikileaks: Assange darf in ecuadorianischer Botschaft verhört werden

Die Schweden dürfen kommen: Ecuador erlaubt, dass Julian Assange in der ecuadorianischen Botschaft in London befragt wird. Ein Termin soll in Kürze festgelegt werden.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Julian Assange (im Februar 2016): seit vier Jahren Asyl in der ecuadorianischen Botschaft
Julian Assange (im Februar 2016): seit vier Jahren Asyl in der ecuadorianischen Botschaft (Bild: Carl Court/Getty Images))

Es kommt Bewegung in den Fall Julian Assange: Die ecuadorianischen Behörden erlauben ein Verhör des Wikileaks-Gründers in London in der Botschaft des Landes. Ein schwedischer Staatsanwalt dürfe Assange dort zum Vorwurf der Vergewaltigung befragen. Das bestätigte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft in Stockholm der Deutschen Presse-Agentur.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. ivv GmbH, Hannover

Lange hatten die schwedischen Ankläger darauf bestanden, Assange zu den Vorwürfen von sexuellem Missbrauch und Vergewaltigung in Schweden zu befragen. Im vergangenen Jahr lenkten sie ein und erklärten sich bereit, Assange in London zu befragen.

Der erste Antrag wurde abgelehnt

Seither versucht die Stockholmer Staatsanwaltschaft, eine Genehmigung für die Befragung Assanges zu bekommen. Einen ersten Antrag lehnte Ecuador aus formalen Gründen ab. Einen Termin für die Befragung Assanges werde Staatsanwältin Marianne Ny festlegen, wenn sie aus dem Urlaub zurückgekehrt sei, sagte die Sprecherin.

Im August 2010 soll Assange während eines Aufenthalts in Stockholm zwei Frauen sexuell missbraucht und vergewaltigt haben. Der Vorwurf des Missbrauchs ist inzwischen verjährt. Als der Haftbefehl erlassen wurde, hatte er aber das Land schon in Richtung Großbritannien verlassen. Schweden beantragte daraufhin Assanges Auslieferung.

Nachdem die britischen Behörden seiner Auslieferung zugestimmt hatten, floh Assange im August 2012 in die ecuadorianische Botschaft in London. Seither lebt er in der Botschaft. Assange befürchtet, dass Schweden ihn an die USA ausliefern werde. Dort, so fürchtet er, könnte er wegen der Veröffentlichung geheimer Dokumente angeklagt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Moe479 12. Aug 2016

manning, ist schon sehr spetziell, als angehöriger der us-streitkräfte weiß man doch sehr...

Horik 11. Aug 2016

Wieso, der Unterschied zwischen einer Krähe ist doch keiner, weil ja beide Beine gleich...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /