Abo
  • Services:
Anzeige
Die Wii-U-Hardware bleibt der Homebrew-Community verschlossen.
Die Wii-U-Hardware bleibt der Homebrew-Community verschlossen. (Bild: Michael Wiezcorek/Golem.de)

Wii U Interesse an Konsolenhacking schwindet

Die Wii U ist noch immer nicht vollständig gehackt, trotz teilweise drastischer Fehler, die Nintendo beging. Schuld daran ist anscheinend das schwindende Interesse. Homebrew-Projekte werden aufwendiger als Schwarzkopieprojekte.

Anzeige

Auf dem 30C3 haben mehrere Hacker über den Stand der Wii U berichtet. Es handelt sich immerhin um den Nachfolger der Wii, die eine aktive Homebrew-Community hat. Doch bei der Wii U kommt die Community nicht so recht voran. Dabei waren die ersten Erfolge beachtlich. Kurz nach dem europäischen Verkaufsstart wurden Teile des Systems, vor allem die Virtual Wii, also der Bereich, der für alte Wii-Spiele verantwortlich ist, gehackt. Erste Erfolge wurden rund um den 29C3 vermeldet, also rund einen Monat nach dem Verkaufsstart.

Seitdem ist das Interesse aber langsam geschwunden. Die eigentliche Wii-U-Hardware bleibt der Homebrew-Community weiter verwehrt. Allerdings fehlt es auch an der Verbreitung, besonders erfolgreich war die Wii-U-Konsole bisher nicht. Der Marktstart der Xbox One und der Playstation 4 wird nicht unbedingt helfen.

  • Die interessante Wii-U-Hardware... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • ... unterscheidet sich in der Funktion deutlich vom Vorgänger. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Die interessante Wii-U-Hardware... (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Grund, dass die Hackercommunity nicht vorankommt, ist laut den Hackern des Fail0verflow-Projekts aber ein anderer. Der Aufwand ist zu hoch. Vor allem im Vergleich zum Aufwand, eine Schwarzkopie zu ermöglichen. Das ist vergleichsweise einfach. Hier hat Nintendo nicht genügend Hürden eingebaut.

Das Desinteresse zeichnete sich schon Mitte des Jahres ab und hat sich bis zum Vortrag auf dem 30C3 nicht geändert. Dabei könnte die Wii U leicht zu einem Gerät für die Homebrew-Community werden, wenn Nintendo das wollte. Die Voraussetzungen sind wohl auch auf der neuen Konsole da.

Hacker Marcan, der maßgeblich an dem Projekt beteiligt ist, schloss das Thema mit dem Satz ab: "Ich glaube, wir könnten einen Punkt erreicht haben, an dem Homebrew auf einer geschlossenen Konsole nicht mehr reizvoll ist."


eye home zur Startseite
rafterman 07. Jan 2014

sag doch genau das gleiche, ich hätte auch gerne schon eine Wii U, aber mir sagt nur 1...

TrudleR 30. Dez 2013

Lol darauf muss man kommen. Ich ging eigentlich immer davon aus, dass man den lediglich...

mnementh 30. Dez 2013

Mit einem der System-Updates wurde die Funktionalität mitgebracht, Wii-Spiele auf dem...

Roggan29 30. Dez 2013

F-Zero gab es doch auch schon neue Teile auf N64 und Gamecube. Nur auf der Wii gab es...

Natchil 30. Dez 2013

Ich dachte an so was wie die VWii, nur eben speziell für Homebrew, so das Nintendo diesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. m:pro IT Consult GmbH, Wiesbaden
  2. Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Solingen
  3. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    FZ00 | 04:42

  2. Das hätte meine erste Million sein können :)

    derJimmy | 04:35

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    tingelchen | 03:40

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    ilovekuchen | 03:27

  5. Re: Mal im Ernst

    tingelchen | 03:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel