Abo
  • Services:

Wii U: Firmware-Update räumt den Homescreen auf

Nintendo hat Firmware 5.2.0E für seine Wii U veröffentlicht. Das Update macht das System stabiler, ein neues Layout sorgt zusammen mit Ordnern für mehr Übersicht in den Menüs.

Artikel veröffentlicht am ,
Nintendo Wii U
Nintendo Wii U (Bild: Nintendo)

Mit Version 5.2.0E ermöglicht Nintendo den Besitzern einer Wii U, den Schnellstart und die Menüs besser aufzuräumen und übersichtlicher zu gestalten. So können Nutzer nun Ordner im Homescreen anlegen, in denen sich etwa die Symbole von nur selten verwendeten Spielen unterbringen lassen. Außerdem haben die Entwickler das Layout des Home-Menüs überarbeitet, und der Schnellstart-Bildschirm wird nun auch angezeigt, wenn die Konsole über den TV-Knopf auf dem Gamepad eingeschaltet wird.

Dazu kommen laut den Patchnotes von Nintendo allgemeine Verbesserungen der Systemstabilität sowie eine Reihe kleinerer Anpassungen. Beispielsweise lassen sich nun im Store keine Zeichen mehr eingeben, die aufgrund ihrer Ähnlichkeit mit anderen Zeichen in Downloadcodes sowieso nicht verwendet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

Garius 01. Okt 2014

Doch, kann man sicherlich. Ist doch aber wie gesagt so dezent, dass es gar nicht...

MistelMistel 30. Sep 2014

Ich glaub da schätzt Du Marktkenner Nintendo und ihre Firmenpolitik falsch ein. ;-)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /