Abo
  • Services:

Wifi4EU: Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN

Seit Dienstag können sich Kommunen für das WLAN-Programm der EU bewerben. Wer das Geld bekommen will, sollte sich beeilen. Das Interesse an der Förderung ist groß.

Artikel veröffentlicht am ,
Die EU-Kommission unterstützt freies WLAN in europäischen Kommunen.
Die EU-Kommission unterstützt freies WLAN in europäischen Kommunen. (Bild: EU-Kommission)

Die EU-Kommission nimmt für das europaweite WLAN-Programm Wifi4EU nun Projektvorschläge an. Von 14:00 Uhr an könnten sich Städte und Gemeinden für eine Unterstützung in Höhe von 15.000 Euro bewerben, twitterte die EU-Kommission am Dienstag und fügte hinzu: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst." Seit dem Start der Registrierung am 20. März 2018 haben sich 18.805 Gemeinden angemeldet. Die EU-Kommission will in einem ersten Verfahren zunächst 1.000 Kommunen bestimmen.

Stellenmarkt
  1. TeamViewer GmbH, Göppingen
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim

Insgesamt will die EU in ganz Europa bis zu 8.000 kostenlose öffentliche Internet-Zugänge einrichten. Dafür sind bis zum Jahr 2020 rund 120 Millionen Euro vorgesehen. Für den eigentlichen Netzzugang und die Instandhaltung für mindestens drei Jahre ist der Betreiber verantwortlich. Neben den Gemeinden können sich auch "WLAN-Installationsfirmen" registrieren.

Auch Teilfinanzierung möglich

Bei der Auswahl der Kommunen solle "die geografische Ausgewogenheit" gewahrt werden. Bei der ersten Ausschreibung würden mindestens 15 Gutscheine pro Land vergeben, heißt es auf der Website des Projektes. In den kommenden zwei Jahren soll es vier weitere Bewerbungsverfahren geben.

Die Empfängergemeinden können die "Zentren des öffentlichen Lebens" selbst wählen, in denen die Hotspots installiert werden. Sie können mit dem WiFi4EU-Gutschein auch ein teureres Projekt mitfinanzieren. "Mit dem Gutschein können Sie neue Geräte kaufen oder alte aufrüsten und durch die neueste und beste auf dem Markt verfügbare ersetzen", heißt es weiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-81%) 5,55€
  2. 1,29€
  3. 23,49€
  4. (-71%) 11,49€

Bachsau 16. Mai 2018 / Themenstart

Freifunk ist auch Mist. Man muss sich anmelden, die Daten werden per Zwangs-VPN um die...

Bachsau 16. Mai 2018 / Themenstart

Was soll das? Jeder weiß, dass WLAN-Signale für den öffentlichen Gebrauch zu schwach...

maverick1977 16. Mai 2018 / Themenstart

wenn dahinter eine 6000er-Leitung hängt? Der ganze WLAN-Kram ist totaler Schwachsinn...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test

Bei komplett kabellos arbeitenden Bluetooth-Ohrstöpseln zeigen sich erhebliche Unterschiede. Das perfekte Modell schmerzt nicht im Ohr, lässt sich bequem bedienen und hat einen guten Klang. An das Ideal kommt immerhin ein Teilnehmer heran.

Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
    Ryzen 5 2600X im Test
    AMDs Desktop-Allrounder

    Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
    2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
    3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

      •  /