Abo
  • Services:

Wifi Q2: Huawei zeigt Mesh-Router mit Powerline-Funktion

WLAN für ein großes Heim: Huaweis Wifi Q2 ist ein WLAN-Router-System, das einfach installierbar sein soll. Die Satelliten können sich über die Stromleitung mit der Basisstation verbinden. Das ist praktisch für ein Einfamilienhaus, allerdings ist das System für Unternehmen nicht unbedingt geeignet.

Artikel veröffentlicht am ,
WiIfi Q2 besteht aus Basisstationen und Satelliten.
WiIfi Q2 besteht aus Basisstationen und Satelliten. (Bild: Huawei)

Huawei will auf dem Mesh-Router-Markt expandieren und stellt auf der Elektronikmesse CES 2018 in Las Vegas das System Wifi Q2 vor. Dabei handelt es sich um Mesh-Router, deren Fokus auf einer einfachen Installation im Eigenheim liegt. Das System besteht aus zwei verschiedenen Teilen: der Basisstation und den Satelliten. Beide Router sind in einem weißen röhrenförmigen Gehäuse untergebracht. Die Bedienungselemente sind bewusst minimalistisch. Lediglich eine Art Synchronisationsknopf befindet sich daran. Das Onlinemagazin Cnet konnte sich beide Produkte bereits anschauen und Informationen zusammentragen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, deutschlandweit
  2. Porsche Consulting GmbH, Bietigheim-Bissingen

Die Basisstation wird direkt an das Firmen- oder Heiminternet-Gateway angeschlossen. An der Unterseite des Gehäuses befinden sich drei RJ-45-Buchsen für kabelgebundenes Internet. Auch bekannt ist bisher, dass der Router standardmäßig im 5-GHz-Frequenzband funkt. Die angegebene theoretische Datenübertragungsrate von 1.200 MBit/s lässt zumindest auf einen Dualband-Betrieb mit zusätzlichem 2,4-GHz-Band schließen. Das Roaming realisiert das System zwischen verschiedenen Basisstationen nach dem Standard 802.11v. Die Verzögerung beim Wechsel zwischen Stationen soll 100 Millisekunden betragen.

Satelliten verbinden sich über die Stromkabel im Haus

Die Satelliten von Wifi Q2 sind im Grunde genommen WLAN-Repeater, die das Signal von Basisstationen an abgelegenen Orten im Haus verstärken. Sie werden in beliebige Steckdosen eingesteckt und sollen sich über Powerline-Ethernet durch die Steckdose mit Basisstationen automatisch verbinden können. Die Satelliten strahlen selbst ein WLAN-Signal aus. Alternativ ist an der Oberseite ein RJ-45-Port vorhanden.

  • Huawei Wifi Q2 (Bild: Huawei)
  • Huawei Wifi Q2 (Bild: Huawei)
Huawei Wifi Q2 (Bild: Huawei)

Das komplette Mesh-System unterstützt bis zu 16 Hotspots und soll in der Gesamtheit 192 Clients verwalten können. Das reicht für kleine Unternehmen aus, könnte aber schnell an seine Grenzen stoßen, da ein Mitarbeiter meist mehrere Geräte in ein WLAN einwählt.

Das Wifi-Q2-System soll ab April 2018 erhältlich sein. Den Dollar-Preis gibt das Unternehmen mit 350 US-Dollar für drei Basisstationen im Paket und 220 US-Dollar für eine Basisstation und zwei Satelliten an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

M.P. 11. Jan 2018

Manche Powerline-Hersteller scheinen es wirklich nicht so ernst mit den durchzuführenden...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /