Abo
  • Services:
Anzeige
Wifi Halow soll über eine deutlich größere Reichweite als andere WLAN-Standards verfügen.
Wifi Halow soll über eine deutlich größere Reichweite als andere WLAN-Standards verfügen. (Bild: Qualcomm)

Wifi Halow: Neuer WLAN-Standard macht Bluetooth Konkurrenz

Wifi Halow soll über eine deutlich größere Reichweite als andere WLAN-Standards verfügen.
Wifi Halow soll über eine deutlich größere Reichweite als andere WLAN-Standards verfügen. (Bild: Qualcomm)

Weniger Energieverbrauch, größere Reichweite: Mit dem neuen WLAN-Standard Halow sollen mehr vernetzte Geräte an das Internet angeschlossen werden können.

Ein neuer WLAN-Standard soll gleich zwei Probleme bei der digitalen Vernetzung des Zuhauses lösen: Wifi Halow solle weniger Energie benötigen und gleichzeitig eine größere Reichweite haben, teilte die Industriegruppe Wifi Alliance am Montag auf der Technikmesse CES in Las Vegas mit. Möglich wird dies unter anderem durch die Nutzung eines niedrigeren Frequenzbandes. Was gleichzeitig auf Kosten der Übertragungsrate geht.

Anzeige

Halow nutzt dabei den neuen Standard IEEE 802.11ah, der für Frequenzbereiche unter 1 GHz vorgesehen ist, wobei Halow selbst das 900-MHz-Band verwendet. Die Wifi Alliance verspricht dabei nicht nur eine doppelte Reichweite, sondern auch robustere Verbindungen als bei bisher üblichen Standards wie WLAN-ac im 5-GHz-Band. Halow soll leichter in der Lage sein, Wände und andere Barrieren zu durchdringen. Auf diese Weise könnte in Zukunft ein komplettes Einfamilienhaus einschließlich Garten, Keller, Garage und Dachboden von einem einzigen WLAN-Router abgedeckt werden.

Einsatz für Sensoren und Wearables

Mit dem neuen Standard könnten dann Geräte vernetzt werden, die beispielsweise batteriebetrieben sind, nicht permanent Daten senden und keine hohe Übertragungsrate benötigen. Die Wifi Alliance nennt Sensoren und Wearables als Beispiele. Nach Angaben des Chipherstellers Qualcomm verfügt der 11ah-Standard über eine Mindestübertragungsrate von 115 KBit pro Sekunde. Auch niedrige Bandbreiten wie 1 oder 2 MHz würden unterstützt. Zudem würden Mac-Protokolle verwendet, die weniger Energie benötigten.

US-Medienberichten zufolge wird es aber noch eine Zeit lang dauern, bis die ersten Produkte mit diesem Standard auf den Markt kommen. Im Jahr 2018 sollen von der Wifi Alliance die ersten Halow-Geräte zertifiziert werden, berichtete The Verge.

Bei der Vorstellung auf der CES habe Kevin Robinson von der Alliance den Konkurrenten Bluetooth nicht direkt erwähnt. Allerdings habe er angedeutet, dass die Eigenschaften des neuen Standards mit denen von Bluetooth vergleichbar seien. "Was die Akkulaufzeiten betrifft, ist Halow vergleichbar mit Techniken, die schon auf dem Markt sind", sagte Robinson laut The Verge. Die Wifi Alliance gehe aber nicht davon aus, dass das Internet der Dinge nur über eine einzige Übertragungstechnik verfügen werde. Halow solle aber eine große Rolle spielen.

Nachtrag vom 5. Januar 2016, 16:00 Uhr

Der Router-Hersteller AVM erwartet erste Chips für Testzwecke in der zweiten Jahreshälfte. Aktuell setze man im Smart-Home-Bereich auf den Standard DECT ULE (Ultra Low Energy), teilte das Unternehmen auf Anfrage von Golem.de mit. Halow sei eine "weitere interessante Option", die künftig ein Teil des WLAN-Chips werden solle. Die Entwicklung sei im vollen Gange.


eye home zur Startseite
SoniX 06. Jan 2016

Sieht interessant aus. Danke sehr. Werde ich mir in Ruhe durchlesen. Ich hoffe du hast...

CoDEmanX 06. Jan 2016

Also mein Streaming-Lautsprecher hängt im heimischen WLAN, kann aber zur Konfiguration...

Subsessor 06. Jan 2016

Gibt mehr als nur Schwarz-Weiß und An-Aus du Witzbold. Und in meinem Router hab ich die...

M.P. 05. Jan 2016

Wie man bei diesen ERPs eine höhere Reichweite erreichen will, ist mir erstmal...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm
  2. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    FreierLukas | 02:48

  2. Re: Arme Selbsständige...

    User_x | 02:40

  3. Re: Wir kolonialisieren

    Yash | 02:06

  4. Re: Katastrophale UX

    ve2000 | 01:39

  5. Re: Versichertenstammdatenmanagement

    madMatt | 00:57


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel