• IT-Karriere:
  • Services:

Wifi Aware: WLAN wird zum Annäherungsprotokoll

Die Wifi Alliance möchte WLAN-Hardware um neue Funktionen erweitern. Künftig soll keine komplette WLAN-Verbindung mehr nötig sein, um erste Daten auszutauschen. Schon die Nähe zu anderen Wifi-Aware-Geräten soll reichen. Erste Chips sind bereits zertifiziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Wifi Aware erlaubt annäherungsbasierte Anwendungen ohne reguläre WLAN-Verbindung.
Wifi Aware erlaubt annäherungsbasierte Anwendungen ohne reguläre WLAN-Verbindung. (Bild: Wifi Alliance)

Wifi Aware soll künftig mit WLAN-Hardware neue Dienste abseits der eigentlich WLAN-Verbindung ermöglichen. Diese stehen im Zusammenhang mit einer Annäherung mehrerer WLAN-Hardware-Systeme.

Stellenmarkt
  1. Evotec SE, Hamburg
  2. freiheit.com technologies, Hamburg

Dabei geht es vor allem um Szenarien, die das Entdecken von WLAN-Geräten, Anwendungen und die Informationsverteilung beinhalten - und das abhängig von der Entfernung. Denkbar ist etwa, dass sich zwei Smartphone-Nutzer auf der Straße treffen, per Wifi Aware finden und anschließend mit einer echten WLAN-Verbindung schnell Fotos austauschen oder ein Spiel miteinander spielen. Dazu scannen Wifi-Aware-Geräte bei Bedarf die Umgebung. Apple-Nutzer kennen diese Funktion mit Airdrop bereits, und auch Spielehandhelds wie Nintendos 3DS arbeiten bereits mit solchen Techniken, allerdings proprietär.

Die Art der Implementierung dürfte vor allem für Betriebssystementwickler relevant sein. Diese müssen entscheiden, in welchen Szenarien und mit welchen Privatsphäreneinstellungen der Scan der Umgebung durchgeführt wird. Prinzipiell ist Wifi Aware aber eine Technik, die ständig aktiv ist. Darauf basierend können Anwendungen entwickelt werden.

Alte Hardware könnte angepasst werden

Das funktioniert jedoch nicht mit jeder WLAN-Hardware. Erste Chips sind aber bereits als Wifi Aware zertifiziert worden, und es sind keine Neuentwicklungen. Notebooknutzer dürften vor allem Intels Dual Band Wireless-AC 7260 kennen. Zusätzlich werden die Chips von Broadcom (BCM4358), Marvell (Avastar 88W8897), Mediatek (MT6595) und Realtek (RTL8812AE) unterstützt. In vielen Fällen soll alte Hardware für Wifi Aware angepasst werden können. Ob das allerdings tatsächlich passiert, liegt bei den Hardwareherstellern.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    26.-30. April 2021, online
Weitere IT-Trainings

Wifi Aware kann damit auch zu einer Konkurrenz zu Bluetooth werden, allerdings dürfte die elektrische Leistungsaufnahme nicht so niedrig sein wie etwa die von Bluetooth Low Energy. Trotzdem verspricht die Wifi Alliance eine hohe Energieeffizienz. Üblicherweise sind WLAN-Verbindungen vor allem deswegen effizient, weil sie schnell den Datentransfer abschließen können. Wifi Aware kann bei Bedarf höhere Bandbreiten erreichen und arbeitet mit typischen WLAN-Reichweiten auf den Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz. Als Basis für Wifi Aware dient die Neighbor Awareness Networking Specification.

Weitere Informationen inklusive der Spezifikationen nach einer Anmeldung stellt die Wifi Alliance auf der Wifi-Aware-Webseite bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€

user0345 16. Jul 2015

Ich kenne das noch wenn man einen Freund angerufen hat genau in dem Moment als sein Modem...


Folgen Sie uns
       


Gaming auf dem Chromebook ausprobiert

Wir haben uns Spielestreaming und natives Gaming auf dem Chromebook angesehen.

Gaming auf dem Chromebook ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /