Abo
  • Services:
Anzeige
Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern
Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern (Bild: Rainier Ehrhardt/Getty Images)

Wiener Studentengruppe: Kritik an neuer Datenschutzrichtlinie von Facebook

Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern
Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern (Bild: Rainier Ehrhardt/Getty Images)

Auf den ersten Blick ein Erfolg, auf den zweiten eine Enttäuschung: So sieht eine Wiener Studentengruppe eine neue Datenschutzrichtlinie, die von Facebook vorgeschlagen wurde.

Facebook hat wegen Auflagen der irischen Datenschutzbehörde einen neuen Vorschlag über eine Neufassung seiner Datenschutzrichtlinie gemacht. In der am 11. Mai 2012 zur Diskussion gestellten Version gibt es unter anderem eine ausführliche Darstellung, welche Rolle Cookies bei Facebook spielen und welche Daten das Netzwerk mit ihrer Hilfe sammelt.

Anzeige

Weniger positiv als die erhöhte Transparenz kommt allerdings eine Erläuterung der Änderungen bei Datenschützern an: Das Unternehmen möchte nämlich einige Informationen über seine Mitglieder künftig länger als bisher speichern. "Wir werden Daten so lange einbehalten, wie dies erforderlich ist, um sie den Nutzern und anderen Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen. Diese umfassendere Verpflichtung gilt für alle Daten, die wir über dich sammeln und erhalten, einschließlich Informationen von Werbetreibenden", so die Richtlinie.

Ein Datenschutzaktivist hat das bereits kritisiert: "Wir freuen uns natürlich extrem, dass wir mit ein paar Anzeigen diesen Weltkonzern dazu zwingen, die Richtlinie zu ändern. Gleichzeitig sind wir vom Inhalt der Änderungen wenig begeistert. Facebook nimmt sich nun sogar noch mehr raus als zuvor. Das Motto scheint zu sein: ein Schritt vorwärts, zwei zurück!", sagt Max Schrems. Er ist Sprecher einer Gruppe von Wiener Jurastudenten, die mit Anzeigen dafür gesorgt haben, dass die irische Datenschutzbehörde Facebook zu einer massiven Verbesserung der Datenschutzrichtlinie aufgerufen hat - das Unternehmen hat seinen europäischen Sitz in Dublin.

Die Studenten haben eine Webseite mit Verbesserungsvorschlägen eingerichtet. Facebook hatte mitgeteilt, dass über Vorschläge abgestimmt werde, wenn diese von mindestens 7.000 Nutzern eingebracht würden. Genau das soll mit www.our-policy.org innerhalb der nächsten sieben Tage versucht werden.


eye home zur Startseite
elgooG 14. Mai 2012

Wer braucht schon Freunde wenn er Kekse hat. :D

Baron Münchhausen. 14. Mai 2012

Alles klar? :)

delaytime0 13. Mai 2012

Natürlich kann man ohne FB leben. Mach ich ja auch (nach einer doch sehr kurzen Zeit in...

t.sabolowitsch 12. Mai 2012

Jetzt wo FB an die Börse geht werden sie die Daten eh nicht mehr so leicht rausrücken...

Anonymer Nutzer 12. Mai 2012

wobei man noch erwähnen sollte, dass die Daten heute auch deutlich mehr wert sind, und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Völkl Sports GmbH & Co. KG, Straubing, Raum Regensburg / Deggendorf
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  3. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  4. WKM GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

  1. Re: "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    sundown73 | 20:55

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    plutoniumsulfat | 20:55

  3. Re: "Wenn die Kosten sich dafür lohnen"

    Stefan99 | 20:53

  4. Re: Ubisoft Trailer...

    MadMonkey | 20:49

  5. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Oktavian | 20:48


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel