Abo
  • Services:

Wieder vBulletin: Foren von Epic Games gehackt

Die Foren des Spieleherstellers Epic Games wurden gehackt, wieder war eine Sicherheitslücke in vBulletin die Ursache. Bei einigen der Foren wurden auch Passwörter erbeutet. Mehr als 800.000 Accounts sollen betroffen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Foren von Epic Games wurden gehackt.
Die Foren von Epic Games wurden gehackt. (Bild: Epic Games)

Die Serie von vBullettin-Hacks reißt nicht ab. Nah dem Dota2-Forum und der Seite DLH.net hat es jetzt verschiedene Foren von Epic Games getroffen. Die prominentesten Foren sind dabei das Unreal-Engine-Forum und das Unreal-Tournament-Forum.

Stellenmarkt
  1. Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Alle Foren basieren auf der vBulletin-Software und waren offenbar nicht auf den aktuellsten Stand gepatcht. Der Zugang lief offenbar über eine SQL-Injection, wie ZDnet schreibt. Epic selbst macht keine Angaben dazu.

Nutzer der beiden Hauptforen müssen sich nach Angaben von Epic keine Sorgen um ihre Passwörter machen, die Hashes seien auf einem anderen Server abgelegt. "Wir glauben, dass der Hack E-Mail-Adressen und andere Daten, die in das Forum eingegeben wurden, offengelegt hat, aber keine Passwörter in irgendeiner Form, weder gesalzen noch gehasht noch im Klartext", schreibt Epic in einem Statement.

Gesalzene Passwörter in Legacy-Foren

In anderen Foren für ältere Unreal-Tournament-Titel, für Gears of War und Infinity Blade wurden hingegen auch Passwörter kopiert. Epic schreibt nur, dass es sich um "gesalzene" Passwörter handelt, macht aber keine weiteren Angaben. Nutzer dieser Foren werden aufgefordert, ihr Passwort an allen Stellen zu ändern, wenn sie es mehrfach verwendet haben.

Andere mit Epic in Verbindung stehende Foren für Paragon, Fortnite, Shadow Complex und Spyjinx sollen nicht von dem Angriff betroffen sein.

In der vergangenen Woche hatten wir über den Hack eines vBulletin-Forums der Seite DLH.net berichtet. Die Betreiber der Webseite veröffentlichten ein Statement, in dem sie den Hack bestreiten. Auf eine Anfrage von Golem.de haben sie bis heute nicht reagiert. Zahlreiche Nutzer berichten, dass sie nur für DLH.net kreierte Passwörter bei Leakedsource finden können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 970 EVO 500 GB für 145,89€ inkl. Versand statt 156,81€ im Vergleich)
  2. 29,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 52,26€)
  3. 15,99€

bbk 04. Sep 2016

http://www.railnation.de/news/forum-nicht-erreichbar/ Hier hat es wohl noch jemand erwischt.

Apfelbrot 30. Aug 2016

Oder heise und golem.

Hotohori 23. Aug 2016

Je nach dem wie stark das Forum modifiziert wurde ist es nicht immer so einfach...

Hotohori 23. Aug 2016

Sind aber schon wieder on. HardwareLuxx hat Probleme mit DDOS angriffen, die schon eine...

TheUnichi 23. Aug 2016

SMF > phpBB Peter's EasyPHPGuestBook > SMF Ganz im Ernst, wer noch irgend eines dieser...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

    •  /