Abo
  • IT-Karriere:

Wie viel wiege ich?: Withings' neue Personenwaage kann auch Bluetooth

Quantified Self und E-Health - in diesen Themenbereich fällt auch Withings' neue netzwerkfähige Personenwaage. Die "Online-Waage WS-30" kann ihre Messergebnisse direkt an ein Smartphone schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Withings' Online-Waage WS-30 kann sich auch direkt mit Smartphones verbinden.
Withings' Online-Waage WS-30 kann sich auch direkt mit Smartphones verbinden. (Bild: Withings/Screenshot Golem.de)

Withings bringt bald eine neue Personenwaage auf den europäischen Markt. Anders als ihre Vorgängerin aus dem Jahr 2009 kann die neue Onlinewaage WS-30 nicht nur über WLAN nach IEEE802.11 b/g/n online gehen, um ihre Daten an Withings' Datenbank zu schicken. Sie kann über Bluetooth auch mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden, so dass etwa auch im Urlaub die Daten zur Archivierung und Analyse an Withings weitergeleitet werden können. Außerdem ist über die "Withings Health Companion App" für iOS und Android auch eine Eingabe von WLAN-Zugangsdaten möglich, ohne dass ein PC gebraucht wird.

Stellenmarkt
  1. Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt am Main
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Gemessen und übertragen werden die Daten von Gewicht und Body Mass Index (BMI), wie auch schon bei der WiFi-Personenwaage. Die im Laufe der Zeit erstellten Gewichtskurven und Tabellen lassen sich online abrufen und auf Wunsch des Nutzers einfach an den Arzt oder einen Sporttrainer schicken. Die Waage kann von mehreren Familienmitgliedern genutzt werden und speichert bis zu acht Profile. Withings Onlinedatenbank kann mit rund 80 externen Diensten wie etwa mit Jogging-Portalen verbunden werden.

Withings will die Onlinewaage WS-30 ab Ende September 2012 für 119,95 Euro über withings.com verkaufen.

  • Withings Online-Waage WS-30 - ab Ende September erhältlich (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - Seitenansicht (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 -  die gesammelten Daten können auch in einer App betrachtet werden. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - Unterseite (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - diese Teppich-Gleiter werden mitgeliefert. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - einfach aufsteigen und es wird wie bei einer normalen Personenwaage gemessen. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - es werden mehrere Personen erkannt. (Bild: Withings)
  • Withings Online-Waage WS-30 - die App erinnert ans Gewichtmessen und ermöglicht es Zielvorgaben festzulegen. (Bild: Withings)
Withings Online-Waage WS-30 - ab Ende September erhältlich (Bild: Withings)

Withings bietet unter anderem auch ein Blutdruckmessgerät namens Withings BPM und bereitet die Einführung einer für Babys und Kinder geeigneten Waage vor. Diese twitternde und facebookende Smart Baby Scale sollte eigentlich schon im zweiten Quartal erscheinen und kommt nun voraussichtlich im Oktober/November 2012.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€
  3. 274,00€

Charles Marlow 21. Nov 2012

"Sie sind seit dem letzten Wiegevorgang ca. 10% über dem Normalgewicht und verhalten sich...

Neysor 11. Sep 2012

Absoult kein überflüssiges Ding. Ich habe mir das vorherige Model gekauft und es...

Endwickler 05. Sep 2012

Ok, interessante Seite, die ich noch nicht gesehen hatte, aber das sind nur...

TC 05. Sep 2012

"bitte alleine wiegen" scnr.


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
    Endpoint Security
    IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
    Von Anna Biselli

    1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
    2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
    3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

      •  /