Abo
  • IT-Karriere:

Wie Samsung: Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen

Bereits im November 2018 soll Huawei das erste Smartphone mit faltbarem Display präsentieren - so sagen es zumindest Beteiligte aus der Industrie. Von der Motivation des chinesischen Herstellers ausgehend klingt das nicht unrealistisch: Huawei versucht schon seit längerem, Konkurrenten zu übertrumpfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei will offenbar auch ein faltbares Smartphone veröffentlichen.
Huawei will offenbar auch ein faltbares Smartphone veröffentlichen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Die südkoreanische Webseite Etnews.com berichtet unter Berufung auf Quellen aus der Industrie darüber, dass Huawei noch im November 2018 ein erstes Smartphone mit faltbarem Display vorstellen wolle. Das Ziel sei es, ein derartiges Gerät noch vor Samsung zu präsentieren, das Gerüchten zufolge ebenfalls an einem derartigen Smartphone arbeiten soll.

Stellenmarkt
  1. ad agents GmbH, Herrenberg
  2. Universal Music GmbH, Berlin

Das faltbare Huawei-Smartphone soll sich nach innen zusammenklappen lassen und aus einer Display-Einheit bestehen, die flexibel ist. Damit würde sich das Gerät von anderen faltbaren Smartphones wie dem Axon M von ZTE unterscheiden, das zwei Bildschirme hat, die über ein Gelenk verbunden sind.

Displays sollen von LG kommen

Dem Bericht zufolge könnte Huawei für sein neues Smartphone OLED-Displays von LG verwenden. Dass der Hersteller keine Panels von Samsung für ein derartiges Projekt verwendet, ist einleuchtend - konkurrieren die beiden Hersteller doch darum, als erster ein faltbares Smartphone vorzustellen.

Dass Huawei sich mit dem November 2018 ein recht ehrgeiziges Ziel für die Veröffentlichung gesteckt hat, scheint nicht unrealistisch zu sein. Der Hersteller hat in der Vergangenheit ein starkes Bedürfnis gehabt, sich gegenüber der Konkurrenz zu profilieren.

Dies führte zu sinnvollen Innovationen wie der Dreifachkamera beim jüngst vorgestellten P20 Pro, aber auch zu nicht weiter verfolgten Funktionen wie dem druckintensiven Display beim Mate S. Dieses wurde nur bei einer Sonderversion des Modells eingebaut und tauchte danach in keinem weiteren Huawei-Smartphone auf.

Zunächst soll kleine Charge produziert werden

Den Quellen zufolge will Huawei das faltbare Smartphone zunächst in einer kleinen Charge produzieren, um die Marktreaktion einschätzen zu können. Das kann im Endeffekt bedeuten, dass das Gerät nicht regulär in den Handel kommen wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

SanderK 13. Apr 2018

Ich würde ja von einem etwas breiteren Armband träumen :)


Folgen Sie uns
       


Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren

Der ES8 ist ein SUV des chinesischen Herstellers Nio. Wir sind damit über die Alpen gefahren.

Elektro-SUV Nio ES 8 Probe gefahren Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

    •  /