Wichtige Mobile-Messe: MWC soll auf viertes Quartal 2021 verschoben werden

Wegen der aktuellen Lage rund um das Coronavirus ist der MWC 2021 wie geplant Ende Juni offenbar nicht realistisch.

Artikel veröffentlicht am ,
Der MWC 2021 wird wohl erneut verschoben.
Der MWC 2021 wird wohl erneut verschoben. (Bild: Lluis Gene/AFP via Getty Images)

Der diesjährige Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wird offenbar nicht wie geplant vom 28. Juni bis 1. Juli 2021 stattfinden. Wie die spanische Tageszeitung El Espanol berichtet, suchen die Veranstalter nach einem späteren Veranstaltungszeitraum.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Data Engineer (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Information Security Officer (m/w/d) Planung, Steuerung von Cyber Security-Aktivitäten
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Demnach soll der neue Termin im vierten Quartal 2021 liegen - also in den Monaten Oktober bis Dezember. Der Veranstalter GSMA erhofft sich wahrscheinlich, zu diesem Zeitraum von einem Abflachen der Coronapandemie zu profitieren - angenommen, die Impfsituation verbessert sich bis dahin.

Aktuell kämpft auch Spanien noch mit zwar abnehmenden, aber immer noch hohen Infektionszahlen und steigenden Todesfällen aufgrund von Covid-19. Bereits 2020 wurde der ursprünglich Anfang März gesetzte Termin für den MWC auf den Sommer verschoben.

MWC 2020 wurde komplett gestrichen

Mit der Verschiebung will das Management des MWC wahrscheinlich auch ein Chaos wie im Jahr 2020 verhindern. Damals hielten die Verantwortlichen auch auf Druck örtlicher Behörden lange an dem Termin fest, bevor nach und nach immer mehr Hersteller absagten. Letztlich wurde die Veranstaltung komplett abgesagt, auch einen digitalen Ersatz gab es nicht.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.11.2022, virtuell
  2. Implementing Cisco Enterprise Wireless Networks (ENWLSI): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.-14.10.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine frühzeitig angekündigte Verschiebung bedeutet auch für die Aussteller mehr Planungssicherheit - wobei natürlich auch ein Termin im vierten Quartal 2021 keinesfalls Covid-sicher ist. Bis dato haben die Veranstalter keine Pläne für eine digitale Version des MWC bekanntgegeben. Die Messe ist für die Standorte L'Hospitalet de Llobregat und Barcelona wirtschaftlich sehr wichtig.

Bei einem derartig späten Termin muss das MWC-Management möglicherweise auch für den MWC 2022 umplanen. Sollte dieser wie normalerweise üblich Anfang März stattfinden, wäre dies sehr nah am MWC im vierten Quartal 2021.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /