• IT-Karriere:
  • Services:

Wibotic Powerpad: Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

Mit dem Wibotic Powerpad kann jede Drohne zum Dauerflieger werden. Die Landefläche kann den Akku an Bord der Drohe per Induktion wieder aufladen. Bei Drohnen, die lange Flüge unternehmen, kann eine Zwischenlandung die Reichweite erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wibotic Powerpad
Wibotic Powerpad (Bild: WiBotic)

Wibotic hat mit Wibotic Powerpad ein Ladegerät für Drohnen mit kabelloser Stromversorgung vorgestellt. Die Landefläche ist für die Montage auf Dächern und anderen erhöhten Außenaufbauten gedacht und soll Drohnen Strom liefern. Eine Kabelverbindung zwischen Drohne und Powerpad ist nicht erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. EDAG Engineering GmbH, Ulm

Das Paket enthält die Landefläche und eine Sendeantenne. Die aktuelle Version ist rund 1 x 1 Meter groß. Weitere Standardgrößen sollen in Zukunft verfügbar sein. Das Wibotic Powerpad funktioniert nur in Verbindung mit dem separaten Wibotic Onboard Ladegerät. Dabei handelt es sich um eine Platine und eine Antenne. Letztere wird an der Drohne montiert und garantiert die kabellose Lademöglichkeit. Mit der Wibotic Software kann die Ladeleistung für jeden Akku an Bord der Drohne konfiguriert werden. Einmal konfiguriert, wird die Drohne auf dem kabellosen Ladepad aufgeladen.

Eine Drohne kann auf ihrem Flug auch nacheinander auf mehreren Powerpads landen, um ihre Reichweite zu vergrößern oder die Flugdauer zu verlängern. Die Geräte sind wetterfest.

Noch gab Wibotic keinen Preis für seine Ladelösung bekannt, die auf der Commercial UAV Expo in Las Vegas vom 24. bis 26. Oktober 2017 vorgestellt werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

EDV-Heinzi 24. Okt 2017

Das ist für mich keine Reichweitenerhöhung wenn eine Zwischenlandung gemacht wird. Mein...

Tobias26 24. Okt 2017

Eventuell würden die Kontakte korrodieren, oder es gäbe Probleme wenn die Drohne in einem...

booyakasha 24. Okt 2017

Bringt ja nix, wenn die Drohne für 15 Minuten Flug jeweils 2 Stunden auf dem Pad...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

    •  /