Abo
  • Services:

Wibotic Powerpad: Induktions-Drohnenlandeplatz erhöht die Reichweite

Mit dem Wibotic Powerpad kann jede Drohne zum Dauerflieger werden. Die Landefläche kann den Akku an Bord der Drohe per Induktion wieder aufladen. Bei Drohnen, die lange Flüge unternehmen, kann eine Zwischenlandung die Reichweite erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wibotic Powerpad
Wibotic Powerpad (Bild: WiBotic)

Wibotic hat mit Wibotic Powerpad ein Ladegerät für Drohnen mit kabelloser Stromversorgung vorgestellt. Die Landefläche ist für die Montage auf Dächern und anderen erhöhten Außenaufbauten gedacht und soll Drohnen Strom liefern. Eine Kabelverbindung zwischen Drohne und Powerpad ist nicht erforderlich.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das Paket enthält die Landefläche und eine Sendeantenne. Die aktuelle Version ist rund 1 x 1 Meter groß. Weitere Standardgrößen sollen in Zukunft verfügbar sein. Das Wibotic Powerpad funktioniert nur in Verbindung mit dem separaten Wibotic Onboard Ladegerät. Dabei handelt es sich um eine Platine und eine Antenne. Letztere wird an der Drohne montiert und garantiert die kabellose Lademöglichkeit. Mit der Wibotic Software kann die Ladeleistung für jeden Akku an Bord der Drohne konfiguriert werden. Einmal konfiguriert, wird die Drohne auf dem kabellosen Ladepad aufgeladen.

Eine Drohne kann auf ihrem Flug auch nacheinander auf mehreren Powerpads landen, um ihre Reichweite zu vergrößern oder die Flugdauer zu verlängern. Die Geräte sind wetterfest.

Noch gab Wibotic keinen Preis für seine Ladelösung bekannt, die auf der Commercial UAV Expo in Las Vegas vom 24. bis 26. Oktober 2017 vorgestellt werden soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

EDV-Heinzi 24. Okt 2017

Das ist für mich keine Reichweitenerhöhung wenn eine Zwischenlandung gemacht wird. Mein...

Tobias26 24. Okt 2017

Eventuell würden die Kontakte korrodieren, oder es gäbe Probleme wenn die Drohne in einem...

booyakasha 24. Okt 2017

Bringt ja nix, wenn die Drohne für 15 Minuten Flug jeweils 2 Stunden auf dem Pad...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Command & Conquer (1995): Trash und Trendsetter
Command & Conquer (1995)
Trash und Trendsetter

Golem retro_ Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.
Von Oliver Nickel

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
    Bootcamps
    Programmierer in drei Monaten

    Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
    Von Juliane Gringer

    1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
    2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
    3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

      •  /