Abo
  • Services:

Wi-Fi: Amazon kauft Mesh-Router-Hersteller Eero

Amazon übernimmt einen bekannten Hersteller für Mesh-WLAN-Geräte. Das Unternehmen ist mindestens 250 Millionen US-Dollar wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardware von Eero
Hardware von Eero (Bild: Eero)

Amazon kauft den US-WLAN-Hersteller Eero. Das gab das Unternehmen am 11. Februar 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Eero ist bekannt für seine Mesh-WLAN-Geräte.

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Neun Zeichen GmbH, Berlin

Eero wurde in einer privaten Finanzierungsrunde im Jahr 2016 mit 251 Millionen US-Dollar bewertet, so eine Schätzung von Sand Hill Econometrics. Das Startup-Unternehmen aus San Francisco bekam Risikokapital in Höhe von fast 100 Millionen US-Dollar von Investoren wie Index Ventures, Initialized Capital und Menlo Ventures.

"Wir sind unglaublich beeindruckt vom Eero-Team und davon, wie schnell sie eine Wi-Fi-Lösung entwickelt haben, mit der angeschlossene Geräte funktionieren", sagte Dave Limp, Senior Vice President Devices und Services bei Amazon.com. Smart Home solle damit einfacher werden. Eero konkurriert mit anderen Meshsystemen von Orbi, Plume, Unifi, Velop, Luma und Google Wifi.

Amazon hat viel in seinen virtuellen Alexa-Assistenten und die von ihm verwendeten Echo-Geräte investiert. Im November 2018 sagte Limp, das Unternehmen habe die Zahl der Mitarbeiter, die sich mit Alexa und Echo-Geräten beschäftigten, seit Herbst 2017 mehr als verdoppelt.

Nick Weaver, Chief Executive Officer von Eero sagte, die Zusammenarbeit mit Amazon könne Eero helfen, mehr Systeme für Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Amazon betonte, dass die Produkte von Eero bei Kunden auf der Amazon-Website positive Bewertungen erzielt hätten.

Die Geräte von Eero haben den Ruf, besonders hochpreisig zu sein und sind oft nur in den USA erhältlich. Das Eero Surface Pro 4 kostet 699 Euro. Das Eero Home WiFi System mit einem Eero und zwei Eero Beacon kostet 350 US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 45,95€
  4. 23,49€

privsec 12. Feb 2019 / Themenstart

Geht mir genauso und nutze auch am liebsten Ubiquiti

Pecker 12. Feb 2019 / Themenstart

Es gibt ja genügend Leute, die haben mehrere Echos in der Wohnung stehen. Pflanzt man...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /