Abo
  • IT-Karriere:

Wi-Fi: Amazon kauft Mesh-Router-Hersteller Eero

Amazon übernimmt einen bekannten Hersteller für Mesh-WLAN-Geräte. Das Unternehmen ist mindestens 250 Millionen US-Dollar wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardware von Eero
Hardware von Eero (Bild: Eero)

Amazon kauft den US-WLAN-Hersteller Eero. Das gab das Unternehmen am 11. Februar 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Eero ist bekannt für seine Mesh-WLAN-Geräte.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Eero wurde in einer privaten Finanzierungsrunde im Jahr 2016 mit 251 Millionen US-Dollar bewertet, so eine Schätzung von Sand Hill Econometrics. Das Startup-Unternehmen aus San Francisco bekam Risikokapital in Höhe von fast 100 Millionen US-Dollar von Investoren wie Index Ventures, Initialized Capital und Menlo Ventures.

"Wir sind unglaublich beeindruckt vom Eero-Team und davon, wie schnell sie eine Wi-Fi-Lösung entwickelt haben, mit der angeschlossene Geräte funktionieren", sagte Dave Limp, Senior Vice President Devices und Services bei Amazon.com. Smart Home solle damit einfacher werden. Eero konkurriert mit anderen Meshsystemen von Orbi, Plume, Unifi, Velop, Luma und Google Wifi.

Amazon hat viel in seinen virtuellen Alexa-Assistenten und die von ihm verwendeten Echo-Geräte investiert. Im November 2018 sagte Limp, das Unternehmen habe die Zahl der Mitarbeiter, die sich mit Alexa und Echo-Geräten beschäftigten, seit Herbst 2017 mehr als verdoppelt.

Nick Weaver, Chief Executive Officer von Eero sagte, die Zusammenarbeit mit Amazon könne Eero helfen, mehr Systeme für Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Amazon betonte, dass die Produkte von Eero bei Kunden auf der Amazon-Website positive Bewertungen erzielt hätten.

Die Geräte von Eero haben den Ruf, besonders hochpreisig zu sein und sind oft nur in den USA erhältlich. Das Eero Surface Pro 4 kostet 699 Euro. Das Eero Home WiFi System mit einem Eero und zwei Eero Beacon kostet 350 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS

privsec 12. Feb 2019

Geht mir genauso und nutze auch am liebsten Ubiquiti

Pecker 12. Feb 2019

Es gibt ja genügend Leute, die haben mehrere Echos in der Wohnung stehen. Pflanzt man...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /