• IT-Karriere:
  • Services:

Wi-Fi: Amazon kauft Mesh-Router-Hersteller Eero

Amazon übernimmt einen bekannten Hersteller für Mesh-WLAN-Geräte. Das Unternehmen ist mindestens 250 Millionen US-Dollar wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardware von Eero
Hardware von Eero (Bild: Eero)

Amazon kauft den US-WLAN-Hersteller Eero. Das gab das Unternehmen am 11. Februar 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Eero ist bekannt für seine Mesh-WLAN-Geräte.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München

Eero wurde in einer privaten Finanzierungsrunde im Jahr 2016 mit 251 Millionen US-Dollar bewertet, so eine Schätzung von Sand Hill Econometrics. Das Startup-Unternehmen aus San Francisco bekam Risikokapital in Höhe von fast 100 Millionen US-Dollar von Investoren wie Index Ventures, Initialized Capital und Menlo Ventures.

"Wir sind unglaublich beeindruckt vom Eero-Team und davon, wie schnell sie eine Wi-Fi-Lösung entwickelt haben, mit der angeschlossene Geräte funktionieren", sagte Dave Limp, Senior Vice President Devices und Services bei Amazon.com. Smart Home solle damit einfacher werden. Eero konkurriert mit anderen Meshsystemen von Orbi, Plume, Unifi, Velop, Luma und Google Wifi.

Amazon hat viel in seinen virtuellen Alexa-Assistenten und die von ihm verwendeten Echo-Geräte investiert. Im November 2018 sagte Limp, das Unternehmen habe die Zahl der Mitarbeiter, die sich mit Alexa und Echo-Geräten beschäftigten, seit Herbst 2017 mehr als verdoppelt.

Nick Weaver, Chief Executive Officer von Eero sagte, die Zusammenarbeit mit Amazon könne Eero helfen, mehr Systeme für Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Amazon betonte, dass die Produkte von Eero bei Kunden auf der Amazon-Website positive Bewertungen erzielt hätten.

Die Geräte von Eero haben den Ruf, besonders hochpreisig zu sein und sind oft nur in den USA erhältlich. Das Eero Surface Pro 4 kostet 699 Euro. Das Eero Home WiFi System mit einem Eero und zwei Eero Beacon kostet 350 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€
  3. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

privsec 12. Feb 2019

Geht mir genauso und nutze auch am liebsten Ubiquiti

Pecker 12. Feb 2019

Es gibt ja genügend Leute, die haben mehrere Echos in der Wohnung stehen. Pflanzt man...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /