Abo
  • Services:

Wi-Fi: Amazon kauft Mesh-Router-Hersteller Eero

Amazon übernimmt einen bekannten Hersteller für Mesh-WLAN-Geräte. Das Unternehmen ist mindestens 250 Millionen US-Dollar wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardware von Eero
Hardware von Eero (Bild: Eero)

Amazon kauft den US-WLAN-Hersteller Eero. Das gab das Unternehmen am 11. Februar 2019 bekannt. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht. Eero ist bekannt für seine Mesh-WLAN-Geräte.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Eero wurde in einer privaten Finanzierungsrunde im Jahr 2016 mit 251 Millionen US-Dollar bewertet, so eine Schätzung von Sand Hill Econometrics. Das Startup-Unternehmen aus San Francisco bekam Risikokapital in Höhe von fast 100 Millionen US-Dollar von Investoren wie Index Ventures, Initialized Capital und Menlo Ventures.

"Wir sind unglaublich beeindruckt vom Eero-Team und davon, wie schnell sie eine Wi-Fi-Lösung entwickelt haben, mit der angeschlossene Geräte funktionieren", sagte Dave Limp, Senior Vice President Devices und Services bei Amazon.com. Smart Home solle damit einfacher werden. Eero konkurriert mit anderen Meshsystemen von Orbi, Plume, Unifi, Velop, Luma und Google Wifi.

Amazon hat viel in seinen virtuellen Alexa-Assistenten und die von ihm verwendeten Echo-Geräte investiert. Im November 2018 sagte Limp, das Unternehmen habe die Zahl der Mitarbeiter, die sich mit Alexa und Echo-Geräten beschäftigten, seit Herbst 2017 mehr als verdoppelt.

Nick Weaver, Chief Executive Officer von Eero sagte, die Zusammenarbeit mit Amazon könne Eero helfen, mehr Systeme für Kunden auf der ganzen Welt bereitzustellen. Amazon betonte, dass die Produkte von Eero bei Kunden auf der Amazon-Website positive Bewertungen erzielt hätten.

Die Geräte von Eero haben den Ruf, besonders hochpreisig zu sein und sind oft nur in den USA erhältlich. Das Eero Surface Pro 4 kostet 699 Euro. Das Eero Home WiFi System mit einem Eero und zwei Eero Beacon kostet 350 US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€
  2. (u. a. Total War Warhammer 2 für 17,99€ und Fallout 4 GOTY für 12,99€)
  3. ab 294€ lieferbar

privsec 12. Feb 2019 / Themenstart

Geht mir genauso und nutze auch am liebsten Ubiquiti

Pecker 12. Feb 2019 / Themenstart

Es gibt ja genügend Leute, die haben mehrere Echos in der Wohnung stehen. Pflanzt man...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Google Nexus One in 2019 - Fazit

Das Google Nexus One ist zehn Jahre alt - und damit unbenutzbar, oder?

Google Nexus One in 2019 - Fazit Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

    •  /