Wi-Fi 6E: 6-GHz-WLAN könnte Mitte 2021 kommen

Die technischen Arbeiten zur Zulassung des neuen WLAN sind so gut wie fertig, der Rest ist Formsache. Erste Geräte könnten 2021 losfunken.

Artikel veröffentlicht am ,
Das schnelle WLAN auf 6 Ghz kommt schon nächstes Jahr.
Das schnelle WLAN auf 6 Ghz kommt schon nächstes Jahr. (Bild: GREG BAKER/AFP via Getty Images)

Mit dem neuen Standard Wi-Fi 6E will der Industrieverband für WLAN, die Wi-Fi Alliance, erstmals seit 17 Jahren das für die drahtlose Technik genutzte Spektrum wieder erweitern. Nach einer Zulassung in den USA durch die Kontrollbehörde FCC könnte die Zulassung in Deutschland und Europa Mitte 2021 erfolgen, wie die Bundesnetzagentur auf Anfrage von Golem.de bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Koordinator (m/w/d) Digitalisierungsprozesse
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen
  2. IT Sales Consultant (w/m/d)
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund
Detailsuche

Die zuständige Arbeitsgruppe für das Frequenzmanagement (WG-FM) hat die technischen Arbeiten hierfür nun abgeschlossen. Eine Zustimmung und Umsetzung zu den getroffenen Regeln gilt damit als sehr wahrscheinlich. Die WG-FM ist Teil des Ausschusses für Elektronische Kommunikation (Electronic Communications Committee, ECC). In diesem sind die nationalen Regulierungsbehörden wie die Deutsche Bundesnetzagentur vertreten. Primäre Aufgabe des Gremiums ist es, die Einsatzmöglichkeiten der Kommunikationstechnik und Regularien dazu europaweit zu harmonisieren.

Die zuständige Arbeitsgruppe hat dies nun für das 6-Ghz-Wlan umgesetzt und seinen Entwurf dem ECC zur Veröffentlichung vorgelegt. Dieser Entwurf wird laut Bundesnetzagentur "voraussichtlich im November 2020" endgültig angenommen. Hinzu kommt ein Bericht, "der der Europäischen Kommission empfiehlt, die technischen Bedingungen zur Einführung von WLAN im 6-GHz-Bereich verbindlich für alle Mitgliedsstaaten der EU zu regulieren. Mit Umsetzung der Entscheidungen wird die Nutzung von 6 GHz WLAN in Deutschland und Europa voraussichtlich ab Mitte 2021 möglich".

Der nach wie vor neue WLAN-Standard 802.11ax alias Wi-Fi 6 sieht grundsätzlich bereits die Nutzung der Drahtlostechnik auf den höheren Frequenzbändern vor. Mit der Freigabe für Wi-Fi 6E stehen dann mehr Kanäle mit Breiten von 80 MHz (bis zu 14) beziehungsweise 160 MHz (bis zu 7) zur Verwendung bereit. Das wäre eine massive Steigerung im Vergleich zu den bisher verfügbaren fünf 80-MHz-Kanälen beziehungsweise nur zwei 160-MHz-Kanälen. Diese breiten Kanäle sind vor allem für hohe Datenübertragungsraten wichtig, um etwa auch Gigabit-WLAN zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

freebyte 29. Okt 2020

Bist Du sicher, dass diese Rechnung im Sinne von "es wird alles schneller" aufgeht? fb

M.P. 29. Okt 2020

In den USA scheinen die Vornutzer "not amused" zu sein ... https://www.lexology.com...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /