Abo
  • IT-Karriere:

Wi-Fi 6: Router und Clients für den neuen WLAN-Standard

Wer den neuen WLAN-Standard 802.11ax alias Wi-Fi 6 nutzen möchte, braucht entsprechende Router und Endgeräte. Wir geben eine Marktübersicht: Welche Geräte sind schon zu haben, welche kommen noch - und zu welchem Preis?

Artikel von Harald Karcher veröffentlicht am
Router und Endgeräte, die Wi-Fi 6 können, gibt es bislang noch nicht so viele.
Router und Endgeräte, die Wi-Fi 6 können, gibt es bislang noch nicht so viele. (Bild: Andreas Breitling/Pixabay)

Die ersten WLAN-Access-Points im künftigen Standard IEEE802.11ax, auch bekannt als Wi-Fi 6, sind bereits 2018 auf den Markt gekommen. Bis Ende 2019 wird es wohl keinen wichtigen WLAN-Hersteller ohne AX-Portfolio mehr geben. 11ax ist der Nachfolger von 11ac. Weil die Bezeichnungen mit WLAN, Zahl und Buchstaben nicht besonders eingängig ist, wurde die Namensgebung vor kurzem vereinfacht: WLAN-11n heißt nun Wi-Fi 4, WLAN-11ac ist Wi-Fi 5 und WLAN-11ax eben Wi-Fi 6.

WLAN-11n alias Wi-Fi 4 funkt brutto bis zu 800 Megabit pro Sekunde (Mbps), WLAN-11ac-Wave-2 alias Wi-Fi 5 bis zu 1.733 Mbps - eine Geschwindigkeit, die auch die hierzulande sehr bekannten VDSL-Fritzboxen 7580 und 7590 sowie die AVM-Kabelboxen 6590 und 6591 beherrschen. WLAN-11ax-Wave-1 alias Wi-Fi 6 funkt vorerst bis zu 4.800 Mbps brutto.

Als Netto-Nutzdatendurchsatz bleibt übrigens bei allen oben genannten Funknormen grob gesagt die Hälfte vom Brutto. Und das auch nur auf kurze Distanz, bei großen Nutzdateien sowie weiteren, optimalen Testbedingungen. Davon abgesehen benötigt jeder, der den neuen Standard nutzen will, natürlich entsprechende WLAN-Router und Endgeräte. Golem.de stellt die verfügbaren und angekündigten Modelle vor - im folgenden Text und in einer übersichtlichen Tabelle.

Mehr Endgeräte gleichzeitig

11ax-Router können mehr WLAN-Endgeräte gleichzeitig bedienen als bisherige 11ac-Router. Diese Funktion ist noch viel wichtiger als der schiere Geschwindigkeitszuwachs für WLAN-Einzelnutzer. Denn viele WLAN-Netze leiden immer ärger an Überfüllung mit Apps und Geräten.

Stellenmarkt
  1. Diehl Connectivity Solutions GmbH, Wangen im Allgäu / Nürnberg
  2. SSP Deutschland GmbH, Frankfurt

11ax eignet sich vor allem für dichte Umgebungen, etwa Großraumbüros, Hotels, Hotspots, Bahnhöfe und Flughäfen, aber auch für private Heime mit sehr vielen WLAN-Endgeräten wie Smartphones, Tablets, Laptops, WLAN-Druckern, WLAN-Fernsehern, WLAN-Kameras, smarten Lautsprechern, Sprach-Assistenten und immer mehr WLAN-Smart-Home-Sensoren an Fenstern, Türen, Steckdosen und Heizkörpern.

Die meisten 11ax-Router verstehen sich mit älteren WLAN-Endgeräten von 11b mit 11 Mbps bis hin zu 11ac-Wave-2-Geräten mit 1.733 Mbps (alle Werte Bruttomaxima), sind also rückwärtskompatibel. Die volle AX-Leistung können 11ax-Router aber nur bringen, wenn sie mit 11ax-Geräten kommunizieren.

Richtig schnelle 11ax-Endgeräte sind aber noch Mangelware. Als erstes 11ax-Smartphone gilt das Samsung S10. Es funkt schon 11ax - aber nur bis 1.200 Mbps. Die ersten Laptops mit 11ax-Funkmodulen sind bereits angekündigt, mit Bruttoraten bis 2.400 Mbps. Sehen wir uns aber nun aber erst mal die AX-Router, danach die AX-Endgeräte an.

Asus war bei AX-Geräten unter den ersten Anbietern 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. 8
  9. 9
  10.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk 512-GB-SSD für 55,00€, WD Elements Exclusive Edition 2 TB für 59,00€ und Abend...
  2. 31,99€
  3. 139,00€ (Bestpreis!)

/mecki78 06. Sep 2019 / Themenstart

Das Artikelbild zeigt einen weißen TP-Link DSL-Router, entweder einen VR200v oder einen...

wire-less 02. Sep 2019 / Themenstart

Wifi6 wird spätestens ab nächstes Jahr standardmässig verbaut. Über die Masse macht das...

wire-less 02. Sep 2019 / Themenstart

Spätestens wenn man einen Repeater einsetzt braucht man das 5GHz Band.

conker 30. Aug 2019 / Themenstart

Oh ja, genau das war auch mein erster Gedanke. Ich "könnte" noch damit leben, wenn es...

Niaxa 29. Aug 2019 / Themenstart

Oder anrufen und sagen ich will nen aktuellen Router!?!? Mietgerät Kündigen, oder eben...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /