Abo
  • Services:
Anzeige
Der Nvidia-Treiber für Windows enthält einen Node.js-Server.
Der Nvidia-Treiber für Windows enthält einen Node.js-Server. (Bild: ETC-USC, flickr.com/CC-BY 2.0)

Whitelist umgehen: Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

Der Nvidia-Treiber für Windows enthält einen Node.js-Server.
Der Nvidia-Treiber für Windows enthält einen Node.js-Server. (Bild: ETC-USC, flickr.com/CC-BY 2.0)

Der Nvidia-Grafiktreiber für Windows enthält offenbar einen Node.js-Server. Das ermöglicht es, Whitelisting oder Signatur-Methoden ziemlich trivial zu umgehen, um beliebigen Code auf einem Rechner auszuführen.

Mithilfe des sogenannten Whitelistings können Administratoren Sammlungen bestimmter Anwendungen festlegen, die vom Betriebssystem explizit ausgeführt werden dürfen. Alle Programme, die nicht auf der Whitelist stehen, lassen sich dann nicht ohne weiteres starten. Diese Methode kann darüber hinaus noch mit kryptografische Signaturen abgesichert werden. Der Grafiktreiber von Nvidia für Windows ermöglicht jedoch, diese Sicherheitsfunktionen relativ trivial zu umgehen, denn der Treiber enthält einen Node.js-Server.

Anzeige

Aufgefallen ist dies den IT-Sicherheitsexperten von Sec Consult. Demnach handelt es sich bei dem als Teil des Treibers vertriebenen Web Helper Services um eine umbenannte Binärdatei von Node.js. Als Teil des Grafiktreibers eines Windows-Systems sollte diese Anwendung üblicherweise auf der Whitelist stehen und damit auch signiert sein.

Zugriff auf System-APIs und -Bibliotheken dank Node

Der Node-Server kann im interaktiven Modus gestartet werden, sodass im Prinzip beliebige Befehle über den Server ausgeführt werden können. Der Darstellung zufolge könne so direkt auf die Windows-APIs zugegriffen werden, etwa um das Whitelisting abzuschalten. Ebenso könne auch direkt Malware als Node.js-Modul geschrieben werden. Beide Methoden funktionieren allein deshalb, weil dem Node-Prozess in dem Whitelisting-Szenario vertraut wird.

Interessant an dieser Angriffsmöglichkeit ist außerdem, dass für Node.js auch Addons in C und C++ geschrieben werden können. Darüber kann einerseits der Zugriff auf die Windows-API erfolgen, andererseits lassen sich über diesen Mechanismus auch weitere Bibliotheken laden, was wiederum zum Ausführen beliebiger Malware genutzt werden könnte.

Für letzteres müsste zwar möglicherweise eine Datei in das Dateisystem geschrieben werden, aber auch dafür gebe es bereits bekannte Tricks, auch wenn diese nicht trivial umsetzbar seien, schreibt Sec Consult. Für einen erfolgreichen Angriff müsste letztlich auch noch der Node.js-Server selbst gestartet werden, wofür es aber auch eine Vielzahl von Möglichkeiten gebe.

Die Sicherheitsforscher empfehlen deshalb, den Node.js-Server des Nvidia-Treibers - falls möglich - zu entfernen, oder zumindest dessen Aufrufe zu überwachen. Ebenso sollte bei einer Sicherheitsüberprüfung auch in anderen Anwendungen nach Node.js gesucht werden.


eye home zur Startseite
Arschi 25. Apr 2017

das passt schon, bin ebenfalls auf Win10 x64 bin zwar noch nicht dazu gekommen, sollte...

Themenstart

chithanh 23. Apr 2017

Da gibt es noch mehr Komponenten (Kernel, libdrm, ggf. DDX) aber ok. Mesa versucht...

Themenstart

winterkoenig 23. Apr 2017

Ich habe GFE sogar nachträglich deinstalliert und kein NvNode-Verzeichnis mehr auf der...

Themenstart

FreiGeistler 23. Apr 2017

Link nicht gesehen, gehört aber auch in den Artikel. Danke jedenfalls. Immer gleich diese...

Themenstart

FreiGeistler 22. Apr 2017

Und weisst du wie die zum löschen empfohlene Datei heisst?

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. aiticon GmbH, Frankfurt am Main, Hoppstädten-Weiersbach
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  2. 24,49€
  3. 44,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gratis-Reparaturprogramm

    Apple repariert Grafikfehler älterer Macbook Pro nicht mehr

  2. Amazon Channels

    Prime Video erhält Pay-TV-Plattform mit Live-Fernsehen

  3. Bayerischer Rundfunk

    Fernsehsender wollen über 5G ausstrahlen

  4. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  5. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  6. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  7. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  8. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  9. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  10. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr
  2. Asus Tinker Board im Test Buntes Lotterielos rechnet schnell

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Mit DRM?

    MrReset | 07:04

  2. 3000 Mannjahre bei 50000 $/Jahr

    eMvO | 06:55

  3. Re: Frequenzvermüllung

    kazhar | 06:10

  4. Re: Realitätsflucht

    NMN | 06:05

  5. Re: macht Tesla nicht übermäßig viel Miese mit...

    ArcherV | 05:55


  1. 07:15

  2. 00:01

  3. 18:45

  4. 16:35

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:37

  8. 15:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel