Whitechapel: Google hat lauffähigen Pixel-Chip

Das Smartphone-SoC soll mit 5-nm-Technik gefertigt werden und Hardware für künstliche Intelligenz enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Symbolbild eines Google-Chips
Symbolbild eines Google-Chips (Bild: Axios)

Google hat die ersten lauffähigen Chips seines selbst entwickelten Smartphone-SoCs erhalten. Das berichtet Axios mit Verweis auf firmennahe Quellen. Der Codename des Designs lautet Whitechapel, es soll beim Auftragsfertiger Samsung Foundry in einem nicht näher bezeichneten 5-nm-Verfahren produziert werden.

Stellenmarkt
  1. IT Servicetechniker Security Response Support (m/w/d)
    G DATA CyberDefense AG, Bochum
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Lotto Bayern | Abteilung 1 Referat 12 | HR-Marketing & Entwicklung, München
Detailsuche

Das System-on-a-Chip ist für kommende Pixel-Smartphones gedacht, allerdings erst für Geräte, die frühestens 2021 erscheinen. Mittelfristig könnten Ableger des SoCs auch in Chromebooks eingesetzt werden, mutmaßt Axios. Das Whitechapel-Design soll acht unbekannte CPU-Kerne mit ARM-Technik nutzen und zudem Hardware integrieren, um künstliche Intelligenz wie den Google Assistant zu beschleunigen. Denkbar wären Matterhorn-Cores alias Cortex-A79 und eine abgewandelte Version von Googles Edge-TPU.

Bisher verwendet Google in seinen Pixel-Geräten ausschließlich Snapdragon-Chips von Qualcomm, wenngleich es mit dem Visual Pixel Core und dem Pixel Neural Core zusätzliche Bildprozessoren für Fotos gibt. Allerdings wirbt der Konzern schon seit Jahren SoC-Ingenieure von der Konkurrenz ab, darunter Manu Gulati und John Bruno von Apple. Beide wurden 2017 ins Team geholt, was gut zum Entwicklungszeitraum von drei bis vier Jahren für ein SoC passt.

Samsung Foundry wiederum hat im Frühling 2019 bekannt gegeben, dass das eigene 5-nm-Verfahren mit extrem ultravioletter Belichtung (EUV) für Kunden bereitstehe. Die genaue Bezeichnung des Nodes nannte Samsung nicht, bisher war von 5LPE (Low Power Early) und 5LPP (Low Power Plus) die Rede. Verglichen mit 7LPP, also 7 nm mit EUV, soll 5 nm mit EUV eine um ein Viertel gestiegene Transistordichte und eine 20 Prozent geringere Leistungsaufnahme oder eine 10 Prozent höhere Geschwindigkeit aufweisen.

Apple entwickelt seit Jahren sehr erfolgreich eigene CPU- und GPU-Kerne (Lightning usw.), bei Samsung jedoch wurde das für die M-Cores (Lion etc.) der Exynos-Chips verantwortliche SARC-Team entlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska

Mit 250.000 US-Dollar sollen die Raketen von Astra zum Preis eines Sportwagens hergestellt werden können. Wie will die Firma das schaffen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Raumfahrt: Astra startet mit großen Ambitionen Billigraketen in Alaska
Artikel
  1. Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
    Ubisoft
    Avatar statt Assassin's Creed

    E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

  2. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

IchBIN 15. Apr 2020

Und am besten so, dass auch andere Smartphone-Hersteller das SoC als Referenzplattform...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /