Abo
  • Services:

Whistleblower: Chaos Computer Club spendet für Snowden

Der Chaos Computer Club will Whistleblower Edward Snowden in der Auseinandersetzung mit den US-Behörden unterstützen. Der Verein überweist Snowdens Anwaltsteam dazu 36.000 Euro. Auch Chelsea Manning zollt der Verein Respekt.

Artikel veröffentlicht am , Thorsten Schröder
Edward Snowden (in Moskau im Dezember 2013): Asyl, Rechtsberatung und Schutz sind teuer
Edward Snowden (in Moskau im Dezember 2013): Asyl, Rechtsberatung und Schutz sind teuer (Bild: Barton Gellman/Getty Images)

Die größte europäische Hackervereinigung Chaos Computer Club (CCC) stellt sich demonstrativ hinter ihr neues Ehrenmitglied Edward Snowden. Wie der Verein am Montag mitteilte, sollen dem europäischen Anwaltsteam des Whistleblowers 36.000 Euro überwiesen werden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

In einer Pressemitteilung erklärte der Verein, seit seiner Gründung vor mehr als 30 Jahren habe der Glaube an die Freiheit von Information im Zentrum gestanden. "Deshalb verdienen die Verteidiger dieser Freiheit unseren Respekt und unsere Unterstützung", schreibt der CCC. Asyl, Rechtsberatung und Schutz seien teuer. Deshalb wolle der Verein das Team von Edward Snowden mit 36.000 Euro unterstützen und so einen Teil der Kosten decken.

Snowden habe die dringend benötigte öffentliche Diskussion darüber möglich gemacht, "in welchem Ausmaß wir von der NSA und ihren Partnern ausgespäht werden", schrieb der Verein. Snowden habe den Mut gehabt, nach den Prinzipien des CCC zu handeln, wonach öffentliche Daten genutzt und private geschützt werden sollten.

Ehrenmitgliedschaft für Chelsea Manning

Gleichzeitig bot die Hackervereinigung der US-IT-Spezialistin Chelsea Manning die Ehrenmitgliedschaft in dem Verein an. Mannings mutiges Verhalten spiegele die Werte des Chaos Computer Clubs wider, hieß es. "Es ist eine Ehre für uns, Chelsea Manning als eine von uns zu bezeichnen."

Die ehemalige US-Soldatin sitzt seit 2010 im Gefängnis, weil sie geheime Videos und Dokumente kopiert und der Webseite WikiLeaks zugespielt hatte, darunter Militärberichte aus dem Irak und Afghanistan sowie Botschaftsdepeschen. Die Entscheidung, Manning die Ehrenmitgliedschaft anzubieten, sei einstimmig gefallen, schrieb der CCC am Montag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

spiderbit 27. Aug 2014

lol jetzt hab ich auch noch ausversehen auf englisch geschrieben, naja solltets ja...

3rain3ug 27. Aug 2014

Dieser Kommentar ist sehr durchdacht -_-

3rain3ug 27. Aug 2014

Sehe ich auch so - der CCC ist einer der wenigen ehrenwerten Institutionen die voll...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /