Abo
  • Services:

Whispercast for Kindle: Jedem Schüler das gleiche Schul-E-Book

Mit diesem Dienst kann der Lehrer sicherstellen, dass jeder Schüler auch wirklich sein Schulbuch hat: Whispercast for Kindle ermöglicht es, Inhalte von einer zentralen Stelle aus an eine größere Anzahl von registrierten Geräten zu übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren
E-Book-Reader Kindle: Facebook sperren (Bild: Amazon)

Whispercast for Kindle heißt ein neuer Dienst, den Amazon eingerichtet hat. Er soll den Einsatz von Kindle-E-Book-Readern in größerem Maßstab vereinfachen.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Gedacht ist Whispercast für größere Gruppen, deren Mitglieder auf ihren E-Book-Readern oder in ihren Kindle-Apps den gleichen Lesestoff haben sollen - in erster Linie Schulen und andere Bildungseinrichtungen sowie Unternehmen. Über den Webdienst können diese mit Inhalten beliefert werden. Es muss also nicht jedes E-Book oder Dokument auf jeden Reader einzeln übertragen werden. Außerdem können E-Book-Reader administriert werden.

Wenn Schulen E-Book-Reader als Ersatz für schwere Schulbücher einführen, ermöglicht es Whispercast, allen Schülern ihre Bücher für den Unterricht auf einmal auf ihr Lesegerät zu übertragen. Es lassen sich auch Nutzergruppen einrichten, etwa eine Schulklasse, so dass jeder Schüler die Bücher bekommt, die er braucht. Nutzt ein Schüler ein privates Gerät und keines, das ihm die Schule zu Verfügung gestellt hat, kann er es für den Push-Dienst registrieren.

Außerdem ermöglicht es Whispercast, die E-Book-Reader zentral zu administrieren. So kann etwa bei den Geräten in einem Unternehmen ein Passwortschutz eingerichtet werden. Außerdem können bestimmte Dienste gesperrt werden. So können Schulen beispielsweise die Internetnutzung oder einzelne Angebote wie Facebook sperren, damit die Schüler dem Unterricht folgen und sich nicht anderweitig ablenken.

Whispercast funktioniert laut Amazon bei den Kindle-E-Book-Readern und bei den Kindle-Tablets. Inhalte können zudem auch auf die Kindle-Apps auf Windows-Rechnern, Macs, Android- und Apple-Tablets verteilt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. bei Alternate kaufen
  4. 449€

derKlaus 18. Okt 2012

Es gibt auch die Möglichkeit die diversen Kindle Anwendungen mit Büchern zu bestücken...

mawa 18. Okt 2012

... leider hat auch diese Münze zwei Seiten. Auf der einen Seite wird diese Lösung...

Jakelandiar 18. Okt 2012

Richtig Das stimmt leider. Hoffe das sich das noch ändern wird Wie kommst du dadrauf...

Coding4Money 18. Okt 2012

Dem kann ich auch nur zustimmen. Was hat es mich immer genervt abends (ok, ich hab das...

fehlermelder 18. Okt 2012

Ich bin mitte 20 und in der Realschule hatten wir glaube ich nicht mal nen Beamer. Wozu...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /