• IT-Karriere:
  • Services:

Whiskey Lake: Intels vPro-Ultrabook-Chips takten höher

Zwei Prozessoren für Business-Subnotebooks: Der Core i7-8665U und der Core i5-8365U ergänzen Intels bisheriges Portfolio. Die 15-Watt-Quadcore sind flott getaktet und unterstützen vPro zur Fernwartung der Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Wafer mit WHL-U-Chips
Wafer mit WHL-U-Chips (Bild: Intel)

Intel hat zwei weitere Prozessoren für Ultrabooks vorgestellt, beide Modelle beherrschen vPro und sind für Business-Geräte gedacht. Technisch ähneln der Core i7-8665U und der Core i5-8365U den bisherigen Chips, da sie alle auf dem Whiskey Lake genannten Design basieren. Das weist vier CPU-Kerne mit zusammen acht Threads und eine UHD Graphics 620 auf, der Speichercontroller unterstützt gesockeltes DDR4-2400 oder verlötetes LPDDR3-2133.

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Landkreis Stade, Stade

Der Core i7-8665U hat volle 8 MByte L3-Cache und taktet mit 1,9 GHz bis 4,8 GHz, der der Core i5-8365U hat 6 MByte und 1,6 GHz bis 4,1 GHz. Letzterer entspricht daher dem bekannten Core i5-8265U, der neue Core i7-8665U hingegen ist in der Spitze immerhin 200 MHz flotter als der Core i7-8565U. In der Praxis sind die Frequenzen aber stark von den kurz- (PL2) und langfristigen (PL1) Power-Limits und Temperatureinstellungen abhängig, welche Partner wie Dell oder HP implementieren.

  • Präsentation zu Whiskey Lake U mit vPro (Bild: Intel)
  • Präsentation zu Whiskey Lake U mit vPro (Bild: Intel)
  • Präsentation zu Whiskey Lake U mit vPro (Bild: Intel)
Präsentation zu Whiskey Lake U mit vPro (Bild: Intel)

Verglichen mit einem drei Jahre alten Ultrabook mit einem Core i7-6600U (Skylake), einem Dualcore mit 15 Watt, soll der Core i7-8665U grob zwei Drittel schneller sein; Intel zeigte eine entsprechende Demo mit Microsoft Power BI. Die beiden neuen Chips unterstützen zudem den Optane Memory H10, einen Hybrid aus flüchtigem und nicht-flüchtigem Speicher. Alle Whiskey Lake sind gegen Meltdown V3 (Rogue Data Cache Load) und gegen L1TF (L1 Terminal Fault) gehärtet.

Zu den Partnern für die Whiskey Lake mit vPro zur Fernwartung der Geräte gehört neben Dell und HP auch Lenovo. Typische Serien dieser Hersteller mit solchen Prozessoren sind die Latitudes, die Elitebooks und die Thinkpads. Neue Modelle erwarten wir für Mai 2019.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,71€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  3. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)
  4. 24,00€ (Ultimate)/12,00€ (Standard)/20,00€ (Gold)

Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

    •  /