WhatsOnPrime?: Smartphone-App für mehr Komfort bei Prime Video

Die Orientierung im Sortiment von Prime Video ist mühsam. Hier soll die Smartphone-App WhatsOnPrime? helfen.

Artikel veröffentlicht am ,
WhatsOnPrime? gibt es für Android und iOS.
WhatsOnPrime? gibt es für Android und iOS. (Bild: Danish Siddiqui/Reuters)

WhatsOnPrime? ist eine neue App für Android und iOS, mit der gut ein Überblick über die Inhalte eines Prime-Video-Abos behalten werden kann. Mit der App lässt sich schauen, ob ein bestimmter Film oder eine Serie im Abo enthalten ist. Ein weiterer Schwerpunkt von WhatsOnPrime? sind Informationen zu den ständigen Änderungen am Sortiment von Prime Video.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück
  2. Softwareentwickler C# .NET (m/w/d)
    Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company(TM), Bensheim bei Darmstadt
Detailsuche

Die App WhatsOnPrime? stammt von Zeemo. Vom gleichen Unternehmen ist auch die App WhatsOnFlix?, die einen Überblick über den Netflix-Katalog liefert. Langfristig sollen beide Apps den gleichen Funktionsumfang bieten, derzeit fehlen in WhatsOnPrime? noch einige Funktionen, die schrittweise nachgereicht werden sollen.

WhatsOnPrime? zeigt tagesaktuell, welche Serien und Filme neu in das Abo von Prime Video aufgenommen wurden. Dabei werden neue Inhalte nach den IMDB-Bewertungen sortiert. Das soll helfen, die potenziell guten Inhalten von den weniger guten Film und Serien unterscheiden zu können. Generell werden überall in der App bei Filmen und Serien die IMDB-Bewertungen eingeblendet.

WhatsOnPrime? informiert über wegfallende Filme und Serien

Zudem zeigt die App, welche Filme und Serien aus dem Abo von Prime Video entfernt werden. Damit ist WhatsOnPrime? derzeit eine der bequemsten Möglichkeiten, sich diesbezüglich zu informieren. Konkurrenzdienste wie Justwatch oder Werstreamt.es liefern keine Informationen dazu, wenn Inhalte aus dem Abo entfernt werden.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    12.–13. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Unterschied zu WhatsOnFlix? wurde für WhatsOnPrime? eine andere Darstellung bei Serien gewählt. Bei WhatsOnFlix? werden alle Staffeln einer Serie immer als ein Eintrag zusammengefasst. Bei WhatsOnPrime?hingegen wird jede einzelne Staffel einer Serie gelistet und die App orientiert sich an der Darstellung von Prime Video.

  • WhatsOnPrime? zeigt die neuen Filme und Serien bei Prime Video (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • WhatsOnPrime? zeigt die Filme und Serien, die demnächst aus dem Abo von Prime Video entfernt werden. (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • WhatsOnPrime? zeigt die Filme und Serien, die kürzlich aus dem Abo von Prime Video entfernt wurden. (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • WhatsOnPrime? hat eine eigene Merkliste (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • WhatsOnPrime? liefert Filmdetails (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • Hier lassen sich alle Filme und Serien gezielt suchen. (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellungen von WhatsOnPrime? (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
  • Die Einstellungen von WhatsOnPrime? (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)
WhatsOnPrime? zeigt die neuen Filme und Serien bei Prime Video (Bild: Zeemo/Screenshot: Golem.de)

WhatsOnPrime? hat eine eigene Merkliste mit Filteroptionen und die App gibt eine Information aus, falls ein Titel auf der Merkliste bald aus dem Abo entfernt wird. Wer einen solchen Film noch vorher schauen will, wird so darauf aufmerksam gemacht. Bei Serien kann dieser Hinweis sinnvoll sein, damit keine Serie angefangen wird, die bald aus dem Abo verschwindet.

Die Merklisten von WhatsOnPrime? und WhatsOnFlix? lassen sich nicht verbinden. In beiden Apps gibt es auch keine Anbindung an die Merklisten von Netflix und Prime Video. Bei Bedarf muss eine Merkliste von Prime Video also bei Einsatz der App an zwei Stellen gepflegt werden. Die gleiche Beschränkung gibt es auch bei der Merklistenfunktion von Justwatch.

Komfortable Suchfunktion mit vielen Filteroptionen

Anders als die Suche in Prime Video gibt es bei WhatsOnPrime? die Möglichkeit, Suchergebnisse nach etlichen Kriterien zu filtern. So lassen sich nur Filme oder nur Serien anzeigen. Zudem können wir uns nur Inhalte ab einer bestimmten Bewertung oder aus einem bestimmten Zeitraum anzeigen lassen. Frisch dazu gekommen ist die Filterung nach Filmen und Serien mit deutscher Tonspur.

Prime Video 30 Tage gratis testen

Die Basisfunktionen der App sind kostenlos nutzbar, die Suchfunktion gehört jedoch nicht dazu. Diese steht lediglich der Premium-Kundschaft zur Verfügung. Die Premium-Funktion kann über eine In-App-Bezahlung aktiviert werden. Wer diese testen will, kann sich ein Werbevideo anschauen und erhält eine Stunde lang Zugriff auf die Premium-Funktionen, einschließlich der Suche.

Diese Funktionen sind für WhatsOnPrime? geplant

Anders als bei WhatsOnFlix? fehlt bei WhatsOnPrime? noch der Bereich "Vorschau". Darin ist zu sehen, welche Titel demnächst im Abo aufgenommen werden. Im Rahmen des Betatests wurde der Bereich "Entfernt" noch ergänzt. Hier kann nachvollzogen werden, welche Filme und Serien in den letzten Tagen entfernt wurden.

Zudem wurde im Rahmen des Betatests von WhatsOnPrime? eine Änderungen an den Push-Benachrichtigungen vorgenommen. Sie wurden von "heute neu" auf "gestern neu" umgestellt. Als Grund wird vom Anbieter genannt, dass der Katalog von Prime Video deutlich größer als etwa bei Netflix ist. So soll sichergestellt werden, dass kein Neuzugang übersehen wird.

WhatsOnPrime? gibt es für Android und iOS. Die Basisversion der App blendet Werbung ein. Aus der App heraus kann die Premium-Version aktiviert werden, die einmalig 3,49 Euro kostet. Dafür gibt es dann die Volltextsuche und bei neu hinzugekommenen Titeln kann länger als vier Wochen in die Vergangenheit geschaut werden. Zudem werden in der Übersicht mehr Informationen zu den einzelnen Titeln angezeigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kanadische Polizei
Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten.

Kanadische Polizei: Diebe nutzen Apples Airtags zum Tracking von Luxuswagen
Artikel
  1. Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
    Blender Foundation
    Blender 3.0 ist da

    Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
    Von Martin Wolf

  2. 4 Motoren und 4-Rad-Lenkung: Tesla aktualisiert Cybertruck
    4 Motoren und 4-Rad-Lenkung
    Tesla aktualisiert Cybertruck

    Tesla-Chef Elon Musk hat einige Änderungen am Cybertruck angekündigt. Der elektrische Pick-up-Truck wird mit vier Motoren ausgerüstet.

  3. DSIRF: Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner
    DSIRF
    Hackerbehörde Zitis prüft österreichischen Staatstrojaner

    Deutsche Behörden sind mit mehreren Staatstrojaner-Herstellern im Gespräch. Nun ist ein weiterer mit Sitz in Wien bekanntgeworden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: SanDisk Ultra 3D 1 TB 77€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) • Sharkoon PureWriter RGB 44,90€ • Corsair K70 RGB MK.2 139,99€ • 2x Canton Plus GX.3 49€ • Gaming-Monitore günstiger (u. a. Samsung G3 27" 144Hz 219€) [Werbung]
    •  /