Whatsapp: Videotelefonie in der Android-Beta

Schon länger warten Anwender von Whatsapp auf Videotelefonie, nun können sie in der Android-Beta bei Telefonaten mit der Familie zu Hause oder dem Freund in Übersee auch Bewegtbilder sehen. Beim Datenvolumen gibt es wohl noch Optimierungsbedarf.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonieren unter Whatsapp
Telefonieren unter Whatsapp (Bild: Whatsapp)

Ab sofort können Nutzer unter Android mit Whatsapp auch Videotelefonate führen. Dazu müssen sie sich für das Testprogramm anmelden - was mit einem einfachen Klick geht - und anschließend die Beta der App herunterladen. Die schon länger erwartete Funktion steht dann neben dem Symbol für Sprachanrufe zur Verfügung. Wann die Bewegtbildgespräche final in Whatsapp integriert werden und was mit der App für iOS ist, ist bislang unklar.

Stellenmarkt
  1. Innovationsmanager / Zukunftsentwickler (w/m/d) IT / Elektrotechnik
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Product Owner (m/w/d) Digitale Plattform
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld
Detailsuche

In einem auf Youtube veröffentlichten Video von Macitynet.it ist die Funktion bereits im Vergleich zu Facetime von Apple zu sehen. Die Bildqualität wirkt unter Whatsapp etwas besser. Dafür ist das pro Minute verbrauchte Datenvolumen höher.

Während Facetime in der gezeigten Szene offenbar mit 2,1 MByte pro Minute auskommt, sollen es bei Whatsapp rund 6,5 MByte sein. Das kann wacklige Hotel-WLAN-Netze schon überfordern. Allerdings dürfte Whatsapp durch Optimierungen den Verbrauch noch herunterschrauben können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


herc 25. Okt 2016

gilt für die Videotelefonie auch Ende-zu-Ende Verschlüsselung ?

Walter Plinge 25. Okt 2016

Ja klar, schon seit Jahren, sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet oder PC...

Franziskaner 25. Okt 2016

Endlich wird diese Funktion hinzugefügt

RicoBrassers 25. Okt 2016

Hat eine höhere Bildqualität so an sich, dass das verbrauchte Datenvolumen höher ist. ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartphone-App
Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
Artikel
  1. Mobilität der Zukunft: Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden
    Mobilität der Zukunft
    Canoos Elektro-Van soll ein Loft auf Rädern werden

    Das Startup Canoo hat ein neues Elektroauto angekündigt, das mit fünf bis sieben Sitzen ausgerüstet sein und eine hohe Anhängelast haben soll.

  2. Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
    Akkutechnik
    Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

    Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Neue Fabriken: Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos
    Neue Fabriken
    Ford investiert 7 Milliarden US-Dollar in Bau von E-Autos

    Ford will eine neue Fabrik für Elektroautos und drei Akkufabriken mit seinem Partner SK Innovation in den USA bauen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /