Abo
  • Services:

Whatsapp: Videotelefonie in der Android-Beta

Schon länger warten Anwender von Whatsapp auf Videotelefonie, nun können sie in der Android-Beta bei Telefonaten mit der Familie zu Hause oder dem Freund in Übersee auch Bewegtbilder sehen. Beim Datenvolumen gibt es wohl noch Optimierungsbedarf.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonieren unter Whatsapp
Telefonieren unter Whatsapp (Bild: Whatsapp)

Ab sofort können Nutzer unter Android mit Whatsapp auch Videotelefonate führen. Dazu müssen sie sich für das Testprogramm anmelden - was mit einem einfachen Klick geht - und anschließend die Beta der App herunterladen. Die schon länger erwartete Funktion steht dann neben dem Symbol für Sprachanrufe zur Verfügung. Wann die Bewegtbildgespräche final in Whatsapp integriert werden und was mit der App für iOS ist, ist bislang unklar.

Stellenmarkt
  1. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster
  2. Bosch Gruppe, Hildesheim

In einem auf Youtube veröffentlichten Video von Macitynet.it ist die Funktion bereits im Vergleich zu Facetime von Apple zu sehen. Die Bildqualität wirkt unter Whatsapp etwas besser. Dafür ist das pro Minute verbrauchte Datenvolumen höher.

Während Facetime in der gezeigten Szene offenbar mit 2,1 MByte pro Minute auskommt, sollen es bei Whatsapp rund 6,5 MByte sein. Das kann wacklige Hotel-WLAN-Netze schon überfordern. Allerdings dürfte Whatsapp durch Optimierungen den Verbrauch noch herunterschrauben können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,80€
  2. (-75%) 9,99€
  3. ab 69,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.08.)

herc 25. Okt 2016

gilt für die Videotelefonie auch Ende-zu-Ende Verschlüsselung ?

Walter Plinge 25. Okt 2016

Ja klar, schon seit Jahren, sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet oder PC...

Franziskaner 25. Okt 2016

Endlich wird diese Funktion hinzugefügt

RicoBrassers 25. Okt 2016

Hat eine höhere Bildqualität so an sich, dass das verbrauchte Datenvolumen höher ist. ;)


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

    •  /