Whatsapp-Tarif: Whatsapp SIM bei E-Plus kostet einmalig 10 Euro

E-Plus bringt eine spezielle Whatsapp-SIM-Karte auf den Markt. Das Besondere dabei ist, dass der mit Whatsapp anfallende Datenverkehr nicht gesondert berechnet wird. Auch ohne Buchung einer Datenoption kann Whatsapp ohne weitere Kosten verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am , /
Whatsapp auf einem Smartphone
Whatsapp auf einem Smartphone (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

E-Plus startet heute in Kooperation mit Whatsapp den Prepaid-Tarif Whatsapp SIM. Damit ist die Whatsapp-Datennutzung bereits im Preis enthalten und wird auch separat verbucht. Das gab E-Plus am 7. April 2014 bekannt. Das Whatsapp-SIM-Starterset ist für den Preis von 10 Euro erhältlich und enthält 10 Euro Guthaben. Über den Whatsapp-Tarif hatte Golem.de in Grundzügen vor einem Monat berichtet.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung (m/w/d) im Finanzbereich der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. IT-Administrator Middleware & Betriebstools (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Im voreingestellten Basistarif kosten innerdeutsche Gespräche pro Minute und SMS je 9 Cent. Mobile Internetnutzung außerhalb von Whatsapp wird mit 24 Cent pro MByte abgerechnet. Die Whatsapp-Nutzung ist nur im Inland im Preis inbegriffen.

Whatsall - 600 Freieinheiten für 10 Euro

Zusätzlich ist für 10 Euro pro Monat die Option Whatsall erhältlich. Whatsall ist ein Paket mit "600 Einheiten" für mobiles Internet, Telefonieren oder SMS-Schreiben. Es ist sehr ungewöhnlich, dass es ein Inklusivkontingent für die mobile Internetnutzung gibt.

Die 600 Inklusiveinheiten gelten für innerdeutsche Telefonate, SMS oder für mobiles Internet. Bei Anrufen wird dabei jede angefangene Telefonminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht.

Bis zu 600 MByte Datenvolumen pro Monat

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei Datennutzung steht 1 MByte für eine Einheit. Datenverbindungen sind bis maximal 600 Einheiten mit bis zu 7,2 MBit/s nutzbar. Wer also nur mobiles Internet nutzt, erhält 600 MByte ungedrosseltes Datenvolumen. Wird das Volumen halbwegs gleich auf alle drei Einsatzgebiete verteilt, ergeben sich 200 Frei-SMS, 200 Gratistelefonate und ein Datenpaket mit 200 MByte, alle Whatsapp-Kommunikation ist davon ausgenommen.

Die Option kann zum Ende der 30-tägigen Laufzeit gekündigt werden. Nach Verbrauch der Inklusiveinheiten gelten für Telefonie und SMS die Preise des Whatsapp-SIM-Basistarifs und das mobile Internet wird gedrosselt. Nicht genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Ende der Laufzeit von 30 Tagen.

E-Plus behält sich zudem vor, bei einer Nutzung dieses Dienstes mit einem Datenvolumen von über 1 GByte in 30 Tagen die Nutzung auf maximal 56 KBit/s zu drosseln.

Bei gebuchter Whatsall-Option und Nutzung des Dienstes Whatsapp werden Datenverbindungen für die Nutzung des Dienstes Whatsapp von über 1 GByte auf die Inklusiveinheiten der Whatsall-Option angerechnet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


WhatsappSimGratis 18. Jun 2014

Leute, bestellt euch die sim karte, whatsapp ist immer Gratis und man hat 600 flexibelne...

Timmaeh 06. Mai 2014

Naja, es ist nur kostenlos bis zu einem Traffic von einem GB, außerdem verfällt Guthaben...

Jupp Schmitz 30. Apr 2014

Ich finde das auch sehr merkwürdig. Ich sag nur: Microsoft und Mediaplayer, bzw...

grorg 07. Apr 2014

Ich nutze Netzclub seit Jahren und komme mit den kostenlosen 100Mb soweit super aus...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lennart Poettering
Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
Artikel
  1. Thinkpad E14 Gen4 im Test: Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis
    Thinkpad E14 Gen4 im Test
    Laptop mit tollem Preis-Leistungs-Verhältnis

    Top für 900 Euro: Das Thinkpad E14 Gen4 mit Alder Lake ist flott, aufrüstbar und tippt sich exzellent. Nur beim Display steht Lenovo auf der Stelle.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Weltraumtourismus: Virgin Galactic lässt neues Transportflugzeug entwickeln
    Weltraumtourismus
    Virgin Galactic lässt neues Transportflugzeug entwickeln

    In wenigen Jahren will Virgin Galactic 400 kommerzielle Raumflüge im Jahr durchführen. Dafür entwickelt eine Boeing-Tochter ein neues Trägerflugzeug.

  3. Zu geringer Abstand: Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern
    Zu geringer Abstand
    Polizei sucht mit Drohne nach Verkehrssündern

    Ein zu geringer Abstand auf der Autobahn ist eine häufige Unfallursache. In Brandenburg hat die Polizei Drängler mit einer Drohne gefilmt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /