Abo
  • Services:

Whatsapp statt Facebook: "Messenger sind die neuen sozialen Medien"

Die Hochphase der sozialen Netzwerke im Internet sei beendet, sagt Fred Wilson. Der Finanzinvestor und Unterstützer von Twitter und Tumblr sieht die Zukunft in Messengern wie Whatsapp.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Apps von Whatsapp und Facebook auf einem Smartphone
Die Apps von Whatsapp und Facebook auf einem Smartphone (Bild: Gabriel Bouys/AFP/Getty Images)

Whatsapp-Gruppengespräche statt Facebook-Posts: Wenn sich Freunde oder Familienmitglieder miteinander unterhalten, werden sie das laut Fred Wilson künftig vermehrt über Messenger als über die sozialen Netzwerke tun. Der US-Finanzinvestor, der vor Jahren in Twitter und Tumblr investiert hat, schreibt in einem Blogeintrag, dass die Social-Media-Phase des Internets 2014 beendet gewesen sei.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

"Unternehmer und Entwickler bauen zwar noch Social-Media-Anwendungen", schreibt Wilson. Aber es gebe nicht mehr viele Neuerungen. Stattdessen seien die Messenger die neuen sozialen Medien. Familien nutzten Whatsapp-Gruppengespräche statt Facebook, und Kinder teilten ihre Fotos lieber über Snapchat, als sie bei Instagram hochzuladen.

Facebook habe laut Wilson diesen Trend erkannt, wie die Übernahme von Whatsapp durch das Unternehmen bestätige.

Messenger wachsen stärker als die sozialen Netzwerke

Bekräftigt wird Wilsons Aussage durch eine Studie von BI Intellicence. Demnach hatten die Messenger Whatsapp, Facebook Messenger, WeChat und Line zusammen im vergangenen Jahr einen größeren Nutzerzuwachs als die sozialen Anwendungen Facebook, Twitter, LinkedIn und Instagram.

Besonders im 1. Quartal 2014 waren die Nutzerzahlen bei den Messengern sprunghaft angestiegen. Die Messenger könnten laut Business Insider die Sozialen Netzwerke in der ersten Hälfte dieses Jahres sogar überholen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

Lala Satalin... 04. Jan 2015

Die Qualität ist in ordnung bei WhatsApp. Jedoch kann ich selbst in Cyanogenmod 11 auf...

Anonymer Nutzer 04. Jan 2015

Auch so ein Wort. Asoziale Medien wäre vermutlich passender.

Jannis 04. Jan 2015

Seit dem meine Mutter ein einfaches Smartphone besitzt ist sie auch ganz begeistert von...

Seitan-Sushi-Fan 03. Jan 2015

http://www.icq.com/download/icq/features/games/de Für jemanden, der so arrogant auf ICQ...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /