Abo
  • Services:
Anzeige
Whatsapp-Konkurrenz: Blackberry Messenger für Android und iPhone
(Bild: Mark Blinch/Reuters)

Whatsapp-Konkurrenz Blackberry Messenger für Android und iPhone

Blackberry wird am kommenden Wochenende den Blackberry Messenger auch für Android und Apples iPhone veröffentlichen. Damit kann der Messenger- und Chat-Dienst erstmals auf Nicht-Blackberry-Geräten verwendet werden - allerdings mit weniger Funktionen.

Anzeige

Besitzer eines Android-Geräts sollen ab Samstag, dem 21. September 2013, den Blackberry Messenger (BBM) kostenlos bei Googles Play Store herunterladen können. Voraussetzung ist dann ein Gerät, auf dem mindestens Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich läuft.

BBM für iOS wird in Apples App Store erst einen Tag später erscheinen, also am 22. September 2013. Um es zu installieren, muss mindestens iOS 6 auf dem iPhone laufen. Apples iPad-Tablets werden laut dem Anbieter nicht unterstützt. Blackberry hatte im Mai 2013 angekündigt, den Blackberry Messenger in diesem Sommer für Android und iOS zu veröffentlichen.

Auf Blackberry-Smartphones ist der Messenger vorinstalliert und wird auf diesen Geräten schon länger als Chat-Dienst verwendet. Dabei wird die Blackberry-Infrastruktur genutzt, um Nachrichten zwischen den Nutzern auszutauschen. Der Blackberry Messenger soll eine Konkurrenz zu Diensten wie Whatsapp sein.

Auf Android- und iOS-Geräten stehen aber nicht alle Funktionen bereit, die es auf Blackberry-Smartphones gibt. So ist zum Start der Chat möglich und der Nutzer kann Dateien mit anderen Anwendern austauschen. Zudem sind Gruppenchats mit bis zu 30 Teilnehmern möglich. Jeder Nutzer von Blackberry Messenger erhält eine PIN-Nummer, mit der er sich ausweist. Blackberry betont, dass der Nutzer damit nicht seine Mobilfunkrufnummer oder seine E-Mail-Adresse angeben muss, wenn er mit anderen Personen in Kontakt tritt.

Funktionen fehlen noch

Allerdings fehlen noch viele Funktionen, die Nutzer eines Blackberry-Smartphones von der App kennen. So gibt es weder die Funktionen Voice Calling oder Video Calling, um über die Chat-Software Telefonate und Videokonferenzen zu führen. Diese Funktionen sollen nachgefügt werden, allerdings ist bislang nicht klar, wie lange das noch dauern wird.

Zunächst soll dieses Jahr noch die Funktion Channels nachgereicht werden. Sie soll Nutzer mit gleichen Interessen zu bestimmten Themen zusammenbringen, die sich in Channels darüber austauschen können.


eye home zur Startseite
jayrworthington 23. Sep 2013

Wusste ich's doch: https://www.golem.de/1103/81911.html Das war vor 2.5 Jahren ;)

Anonymer Nutzer 19. Sep 2013

vergiss es, er hat positiv über den datengau geschrieben. Die whatsapp praxis ist zum kotzen.

Felix_Keyway 19. Sep 2013

Tablets ja total das Auslaufmodell sind, wie uns der liebe Thorsten Heins vorbeten...

MistelMistel 19. Sep 2013

So können mir die ganzen Android Lemminge wieder mobil schreiben ohne auf SMS zurück zu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MR Datentechnik Vertriebs- & Service GmbH, Nürnberg
  2. ifm electronic GmbH, Essen
  3. ENERCON GmbH, Aurich
  4. über Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  2. 189,00€ (Bestpreis!)
  3. 19,99€ (nur für Prime-Mitglieder)

Folgen Sie uns
       


  1. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  2. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten

  3. Digitale Assistenten

    Google und Amazon kämpfen um Vorherrschaft

  4. Xperia Touch im Hands on

    Projektor macht jeden Tisch Android-tauglich

  5. RetroPie

    Distribution hat keine Rechte mehr am eigenen Namen

  6. Nokia 3310 im Hands on

    Der Nokia-Knochen mit Hipsterpotenzial

  7. Auto

    Macchina M2 bietet Zugriff auf Fahrzeugelektronik

  8. Pro x2 G2

    HPs Surface-Konkurrent bekommt neue Hardware

  9. Security

    Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

  10. Windows 10 Creators Update

    Optionale Einstellung erlaubt nur noch Apps aus dem Store



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: beliebt lukrativ

    windermeer | 15:01

  2. das sieht man sehr deutlich an den ....

    catdeelay | 15:00

  3. Hoffentlich nicht wieder so halbherzig wie das...

    IncredibleAlk | 15:00

  4. Re: Vorischt bei Air Berlin

    quineloe | 14:58

  5. Re: Leider falsche OS

    kayozz | 14:58


  1. 14:31

  2. 14:21

  3. 14:16

  4. 13:30

  5. 12:49

  6. 12:02

  7. 12:00

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel