Whatsapp-Konkurrent: Samsungs Chaton erhält eine Reihe neuer Funktionen

Samsung hat ein umfangreiches Update für seine Chat-Plattform Chaton angekündigt. Damit lassen sich Nachrichten im Bedarfsfall zurückrufen und Nutzer können bis zu 1 GByte große Dateien übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chaton 3.5 gibt es im Play Store.
Chaton 3.5 gibt es im Play Store. (Bild: Screenshot Golem.de)

Samsung hat eine neue Version der Chaton-App vorgestellt. Das Update bringt eine Reihe von Neuerungen, die einem die Nutzung des Chat-Dienstes vereinfachen sollen. Samsung bietet mit Chaton einen Konkurrenzdienst zu Whatsapp an.

Versendete Nachrichten zurückrufen

Stellenmarkt
  1. Process Engineer (m/f/d) PLC
    Hays AG, Viernheim
  2. Leitung Anwendungsentwicklung (w/m/d)
    Kommunale Versorgungskassen Westfalen-Lippe, Münster
Detailsuche

Mit der Version 3.5 von Chaton können Anwender bei Bedarf eine bereits gesendete Nachricht zurückrufen. Das gilt für alle Nachrichten in Chaträumen sowie für Nachrichten direkt an einen anderen Kontakt. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Empfänger die Nachricht noch nicht abgerufen hat.

Zum Rückruf einer Nachricht muss der Nutzer nur länger auf die betreffende Nachricht tippen und aus der dann erscheinenden Auswahl den Rückruf auswählen. Samsung verspricht, dass die Nachricht dann verschwindet. Dies kann hilfreich sein, falls eine Nachricht einmal an den falschen Kontakt ging oder man eine Mitteilung versehentlich gesendet hat.

1-GByte-Datei übertragen

Als weitere große Neuerung ermöglicht es Chaton, bis zu 1 GByte große Dateien zu übertragen. Bis zu fünfmal am Tag dürfen solch große Dateien ausgetauscht werden. Gruppenchats können nun bis 1.001 Nutzer umfassen, zuvor lag die Obergrenze bei 200. Damit soll die Koordinierung von Veranstaltungen vereinfacht werden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Chaton-Nutzer können mit dem Update zudem ihre Standortdaten mit anderen Kontakten austauschen. Zudem lassen sich die Chaton-Nachrichten und Kurzmitteilungen im selben Chatraum anzeigen. Damit stehen beide Textkommunikationen mit einer Person an einer Stelle zur Verfügung.

Vorerst gibt es die neue Chaton-Version wohl nur für Android-Geräte. Die Chat-Software gibt es kostenlos in Googles Play Store. Prinzipiell gibt es Chaton für die Mobilbetriebssysteme iOS, Windows Phone und Blackberry sowie für normale Handys. Der Dienst kann auch am PC genutzt werden. Mit einem Profil kann Chaton auf bis zu fünf Geräten verwendet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


George99 04. Apr 2014

Auf meinem S3 habe ich ChatOn komplett abgeschaltet. Ganz einfach im Anwendungsmanager...

Anonymer Nutzer 04. Apr 2014

Ach ist die end 2 end Verschlüsselung geknackt? Nicht? 6 setzen.

Anonymer Nutzer 04. Apr 2014

hab ich zuerst gelesen! Mann, Mann, ist zum Glück schon Freitag...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /