Whatsapp: Android-Beta bringt neue Option für die Privatsphäre

Unter Android testet Whatsapp die Möglichkeit, den Zugriff auf Nutzer- und Profilinformationen gezielter einzuschränken.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Whatsapp erleichtert künftig den Schutz der Privatsphäre.
Whatsapp erleichtert künftig den Schutz der Privatsphäre. (Bild: KIRILL KUDRYAVTSEV via Getty Images)

In der jüngst für Android-Smartphones veröffentlichten Betaversion 2.21.23.14 des Messengers Whatsapp führen die Entwickler eine neue Option ein, um private Profilinformationen vor unerwünschten Blicken zu schützen. Künftig lassen sich für den Zugriff berechtigte Nutzergruppen gezielter definieren.

Stellenmarkt
  1. Berechtigungsmanager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Senior IT-System Engineer (m/w/d)
    Duravit AG, Hornberg
Detailsuche

Wer bei Whatsapp ein Profil inklusive Beschreibung und Bild hinterlegt oder einfach nur online geht, hatte bislang nur drei Möglichkeiten, die öffentliche Sichtbarkeit dieser Daten festzulegen. Entweder alle Whatsapp-User sehen die Informationen oder nur Menschen aus der eigenen Kontaktliste. Alternativ lässt sich die Anzeige für alle sperren.

In der jüngsten Android-Beta hingegen stellt Whatsapp eine vierte Variante zur Auswahl, die es für Statusmeldungen bereits seit geraumer Zeit gibt. Nutzerinnen und Nutzer wählen nun optional den Menüpunkt "Meine Kontakte außer".

Klar definierte Nutzerlisten

Dieser erlaubt es, eine klar definierte Liste jener Kontakte festzulegen, die Profilbild, Beschreibung sowie den letzten Online-Zeitpunkt sehen dürfen. Wer unter Whatsapp etwa private und berufliche Kontakte hat, kann seine privaten Profilinformationen künftig gezielt vor den Arbeitskollegen verbergen.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei lässt sich die Freigabe weiterhin separat für Profilbild, Profilbeschreibung und letzte Online-Verbindung festlegen. Gerüchte über diese neue Option hatte es bereits im Oktober 2021 gegeben, nun beginnt Whatsapp laut der Website WABetaInfo.com offiziell mit der Verteilung der entsprechenden Betafassung.

Wann die neue Option Einzug in die offizielle Whatsapp-Anwendung hält, ist nicht bekannt. Weiterhin nicht möglich ist das Verbergen des aktuellen Online-Status. Sobald Whatsapp auf einem Smartphone geöffnet ist, sehen alle Nutzerinnen und Nutzer, dass die jeweilige Person verfügbar ist. Zuletzt hatten Gerüchte zu einem geplanten Community-Feature für Aufsehen unter Whatsapp-Nutzern gesorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /