Abo
  • IT-Karriere:

Wetterschutz zum Nachrüsten: Dust Donut versiegelt Canon-Objektive

Der Dust Donut ist eine Gummiabdichtung, die um Canon-Objektive herumgeschlungen wird, damit sie eine wetterdichte Verbindung zur Kamera eingehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dust Donut
Dust Donut (Bild: Kickstarter)

Zahlreiche Canon-Objektive sind nicht wetterdicht - zwischen Bajonett und Objektiv können Feuchtigkeit und eventuell auch feiner Staub eindringen. Um das zu verhindern, hat Fotograf und Erfinder Tyler Sterbentz den Dust Donut entwickelt. Diese kreisförmige Gummiabdichtung wird in das Objektiv eingelegt und soll beim Aufsetzen auf die Kamera für einen dichten Abschluss sorgen, damit unter ungünstigen Umständen keine Verschmutzungen ins Innere der Kamera gelangen. Dabei ist zu bedenken, dass nicht alle Gehäuse von Canon-Kameras vollständig abgedichtet sind; ins Wasser sollte keine der Kameras fallen, egal ob mit oder ohne Dust Donut.

  • Dust Donut ist der kleine schwarze Gummi zwischen Bajonett und Tubus. (Bild: Kickstarter)
  • Dust Donut (Bild: Kickstarter)
  • Dust Donut (Bild: Kickstarter)
  • Dust Donut (Bild: Kickstarter)
  • Dust Donut (Bild: Kickstarter)
Dust Donut ist der kleine schwarze Gummi zwischen Bajonett und Tubus. (Bild: Kickstarter)
Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg
  2. AKDB, Regensburg

Bei den meisten teuren L-Objektiven von Canon ist der Dust Donut überflüssig. Sie sind bereits mit einer Dichtung ausgestattet - aber 75 Prozent aller EF-Objektive sind es nach Angaben von Tyler Sterbentz nicht.

Finanzierung über Kickstarter ist bereits gesichert

Sterbentz versucht, über Kickstarter die Massenproduktion der präzise zu fertigenden Dust Donuts zu finanzieren und hat es auch schon geschafft, seine Mindestsumme von 2.000 US-Dollar einzusammeln. Gegenwärtig sind schon über 5.000 US-Dollar zugesagt worden. Ein Dust Donut kostet 20 US-Dollar zuzüglich Versandgebühren.

Welche Canon-Objektive mit dem Dust Donut ausgerüstet werden können, hat Sterbentz in einer langen Liste auf Kickstarter veröffentlicht. Fremdobjektive sind darauf noch nicht gelistet.

Die Kickstarter-Kampagne läuft noch bis Ende Februar 2013. Ende April des Jahres sollen die ersten Exemplare ausgeliefert werden. Den späteren Einzelhandelspreis gibt der Erfinder mit 25 US-Dollar an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)

zenker_bln 19. Jan 2013

Ja, kann man persönlich machen. Nun liegt aber das Objektiv am Bajonett eh schon relativ...

Poison Nuke 19. Jan 2013

Ich habe den BG-E11 Batteriegriff dran, der ist erstens noch etwas weniger gedichtet zum...

zenker_bln 19. Jan 2013

+1 Wobei es halt nur mit der WRs und den *s geht. Alles andere (z.B. die LTDs) sind ja...

ad (Golem.de) 18. Jan 2013

das ist natürlich richtig. Danke für den Hinweis. Das würde ich auch nicht behaupten...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /