Mit Naturgesetzen lässt sich nicht verhandeln

Doch mit den Naturgesetzen lässt sich nicht verhandeln. Das CO2 ist nicht aus der Atmosphäre verschwunden, wenn Politiker in ferner Zukunft eine Klimaneutralität versprechen. Emissionen, die in den kommenden Jahrzehnten zusätzlich ausgestoßen werden, dürften die Situation weltweit verschlimmern.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektmanager (w/m/d) IT Networking
    Computacenter AG & Co. oHG, Stuttgart, Leipzig
  2. SAP Cloud ERP Presales (w/m/d)
    All for One Group SE, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die französische Klimatologin Valérie Masson-Delmotte sagte bei der Vorstellung des IPCC-Berichts: "Der einzige Weg, um die globale Erwärmung zu begrenzen, besteht darin, die CO2-Emissionen auf globaler Ebene auf null zu reduzieren. Jede zusätzliche Tonne an CO2-Emissionen trägt zur weltweiten Erwärmung bei." Viele klimatische Veränderungen wie das Schmelzen von Gletschern und Arktiseis sind ohnehin schon unumkehrbar.

Nur ein globales Handeln ist erfolgversprechend

Was die Situation erschwert: Selbst wenn große europäische Industrienationen wie Deutschland einen ernstzunehmenden Klimaschutz betreiben, bringt dies wenig, wenn Länder wie China, USA, Russland und Indien dem Beispiel nicht folgen. So haben China und Australien trotz des IPCC-Berichts angekündigt, ihre Klimaschutzziele auf der kommenden Klimakonferenz im November 2021 in Glasgow nicht zu verschärfen. Es droht daher das übliche Klimaschutzmikado: Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.

Ist Deutschland schon ein Vorbild, weil es seit den 1970er Jahren den CO2-Ausstoß schon mehr als halbiert hat? Oder ein abschreckendes Beispiel, weil der Pro-Kopf-Verbrauch noch höher als in China oder Indien ist? Die Debatte ist müßig. Die Erderwärmung kann weder ohne Unterstützung der größten Emittenten eingedämmt werden, noch ohne starke Reduktionen bei den Industriestaaten.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    06.10.2022, Virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Menschheit weiß im Grunde, dass sie einen aussichtslosen Kampf gegen die von ihr selbst entfesselten Naturgewalten führt. Doch anstatt die Konsequenz zu ziehen und zu kapitulieren, macht sie diese Gewalten in den nächsten Jahrzehnten noch stärker. Eine radikale CO2-Reduktion, wie von Extinction Rebellion oder Fridays for Future gefordert, ist ebenso wie der Pazifismus im Ersten und Zweiten Weltkrieg nicht mehrheitsfähig.

Nach einem Besuch der Schlachtfelder von Verdun schrieb der Journalist Kurt Tucholsky im Jahr 1924 an seine Frau: "Da ist im Fort Vaux ein Verbandsraum ... Dicker, wenn da einer nicht als Pacifist rauskommt, dann ist er eben ein Schwein." Beim Schreiben des Textes über Verdun habe er "Rotz und Wasser geheult". So kann es einem auch ergehen, wenn man sich die Verwüstungen an der Ahr anschaut. Auch wenn dies vom Ausmaß her nicht mit den Schlachtfeldern der Weltkriege vergleichbar ist. Hilfskräfte werden dort weiter dringend benötigt.

Was, wenn wir einfach die Welt retten?: Handeln in der Klimakrise

Die Stunde Null wird bitter sein

Angesichts der dramatischen Entwicklungen weltweit verwundert, dass der Klimaschutz nicht ernster genommen wird. Hunderte Menschen im Ahrtal und an der Erft haben ihr Leben verloren. Tausende sitzen in Häusern und Wohnungen, die komplett entkernt werden mussten. Die Solidarität ist zwar groß, doch es ist zu befürchten, dass solche Flutwellen künftig noch häufiger kleine Flusstäler heimsuchen. Gegen Hitzewellen in Verbindung mit Dürreperioden, Waldbränden und Borkenkäferbefall ist die Gesellschaft ohnehin machtlos. Eine Art klimatischer Zweifrontenkrieg, über dem als nukleare Option die Abschwächung des Golfstroms droht.

Bis die Erderwärmung ihren Scheitelpunkt erreicht hat, wird der Klimawandel vermutlich sehr viel verbrannte und zerstörte Erde hinterlassen. Es wird irgendwann wohl eine Stunde Null geben. Aber sie wird nicht schön sein, wie schon jetzt zu besichtigen ist.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wetterextreme und IPCC-Bericht: Ist der klimapolitische Stalingrad-Moment erreicht?
  1.  
  2. 1
  3. 2


mnementh 18. Aug 2021

Ich sehe es als richtige Strategie an Politik zu entwerfen um mit dem Klimawandel zu...

davidcl0nel 18. Aug 2021

Ja. und was immer vergessen wird, ist noch ein Punkt: Es ist auch ein...

Clown 15. Aug 2021

Aber auch nur, wenn man beide Augen und sämtliche Hühneraugen mit aller Gewalt...

Emulex 14. Aug 2021

Nun, laut dem Link von Trollversteher: https://forum.golem.de/kommentare/automobil...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sparmaßnahmen
"Komplettes Chaos" nach Entlassungen bei Oracle

Auch Oracle hat einen massiven Stellenabbau begonnen. Das Unternehmen will eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen.

Sparmaßnahmen: Komplettes Chaos nach Entlassungen bei Oracle
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Elektroauto: Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert
    Elektroauto
    Erster Microlino in der Schweiz ausgeliefert

    Mit einiger Verzögerung ist das elektrische Kleinstauto Microlino an die ersten Kunden ausgeliefert worden.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€) • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) • Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /