Abo
  • IT-Karriere:

Wettbewerbszentrale: Abmahnung für Zalando wegen vorgetäuschter Knappheit

Testkäufe haben ergeben, dass bei Zalando oft mehr Artikel verfügbar sind, als der Händler zugibt. Zalando bestreitet, dass es sich um einen psychologischen Trick handelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Zalando-Versand
Zalando-Versand (Bild: Zalando)

Die Wettbewerbszentrale hat Zalando abgemahnt, weil das Unternehmen mit vermeintlich knappen Warenbeständen zum Kauf animiere. Das NDR-Magazin Markt und NDR Info fanden heraus: In mehreren Fällen konnten sie als Testkäufer mehr Kleidungsstücke bestellen, als nach Angaben des Shops verfügbar waren.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

So konnte das NDR-Team zahlreiche Kleidungsstücke, die bei Zalando mit dem Hinweis "3 Artikel verfügbar" versehen waren, fünf oder zehn Mal bestellen.

Peter Brammen von der Wettbewerbszentrale sagte dem NDR: "Zalando drängt den Kunden auf einer falschen Grundlage dazu, eine schnellere Entscheidung zu treffen, die er sonst vielleicht nicht getroffen hätte."

Zalando spricht von korrekten Angaben

Zalando bestreitet, dass es sich bei den Angaben um einen psychologischen Trick handelt. Unternehmenssprecherin Nadine Przybilski sagte Golem.de: "Die Angaben zur Verfügbarkeit von Produkten waren und sind korrekte Angaben, die mehrmals täglich mit dem Warenwirtschaftssystem abgeglichen werden. Unser Anliegen und Verständnis bei der Angabe '3 Artikel verfügbar' war, dass wir unseren Kunden eine größere Verfügbarkeit im Warenbestand signalisieren wollten und damit, dass sie sich zwischen Warenkorb und Gang zur Kasse Zeit lassen können. Keinesfalls war es unser Ziel, Kunden zu einem Kauf zu drängen oder gar zu täuschen." Davon hätte der Modeversender am Ende nichts, denn alle Kunden hätten ausreichend Zeit, die Ware kostenlos zurückzusenden.

Um bestehende Bedenken auszuräumen, habe sich Zalando entschieden, die Angaben zu präzisieren: Bei Vorhandensein von mehr als drei Artikeln erscheint seit Ende vergangener Woche die Angabe "mehr als 3 Artikel verfügbar". Umfasst der Realbestand noch genau drei, erscheint "noch 3 Artikel verfügbar".



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 72,99€ (Release am 19. September)

lahmbi5678 02. Sep 2015

Ups, ja das mit der Autorenseite bei amazon wusste ich gar nicht, bin aber auch kein...

Tryce 02. Sep 2015

. Im Prinzip fußt doch jeder WSV und SSV auf dem Ich glaube du hast das Prinzip hinter...

elf 02. Sep 2015

Bisher habe ich noch keine Schuhe übers Internet gekauft, zu sehr ist mir die richtige...

Peter Brülls 02. Sep 2015

Ja, aber es geht hier zalando. Und die haben eigene Logistikcenter mit Abertausenden...

essig 02. Sep 2015

Natürlich gibts noch andere, aber bei Zalando funktionierts halt einfach...


Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

    •  /