Wertvollstes Unternehmen der Welt: Apple ist 2 Billionen US-Dollar wert

Der Börsenwert von Apple hat gleich mehrere Rekorde gebrochen. So wertvoll ist noch kein Unternehmen auf der Welt gewesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple ist erstmals mehr als zwei Billionen US-Dollar wert.
Apple ist erstmals mehr als zwei Billionen US-Dollar wert. (Bild: Pexels)

Apples Probleme in China und den USA führen nicht zu einer schlechten Stimmung auf den Aktienmärkten. Im Gegenteil: Die Aktie verzeichnet ein historisches Hoch. Der Gesamtwert aller Aktien liegt aktuell bei 2 Billionen US-Dollar. So wertvoll war Apple noch nie - und so wertvoll war auch noch kein anderes Unternehmen zuvor.

Stellenmarkt
  1. Projektmanagerin / Projektmanager bzw. Product Managerin / Product Manager für Digitalprodukte ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Bonn
  2. Mitarbeiter:in für Datenmanagement und -recherche (m/w/d)
    DIMA Finanzierungs- und Immobilientreuhand GmbH, Berlin-Wilmersdorf
Detailsuche

Apples Aktie notierte am Mittwoch bei mehr als 467 US-Dollar und ist nun etwa doppelt soviel wert wie im März 2020 zu Beginn der Coronapandemie. Vor fast genau 2 Jahren war Apple mit einer Billion US-Dollar bewertet worden.

Das zweitwertvollste Unternehmen der Welt ist der staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco, der auf etwa 1,8 Billionen US-Dollar kommt. Microsoft ist mit etwa 1,6 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung Apple deutlich hinterher.

Deutsche Konzerne wirken da wie ein Schnäppchen. SAP ist beispielsweise nur 160 Milliarden Euro wert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MotzenAusLeiden... 21. Aug 2020

sollte china ein apple verbot einführen, würde die blase mit einem riesenknall platzen.

quasides 21. Aug 2020

ad1: aktien"wert" ist kein wert, es ist der derzeitige handelspreis hochgerechnet auf...

notuf 20. Aug 2020

Genau so ist es. Ich denke man versucht die Inflation an den Wahren des täglichen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
    E-Commerce und Open Banking
    Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

    Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
    Eine Analyse von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /