Abo
  • Services:

Anonymisierte Benutzerdaten unterstützen Forschung der Uni Stuttgart

Desktop Notifications wurde für ein Forschungsprojekt der Gruppe für Mensch-Computer-Interaktionen der Universität Stuttgart entwickelt. Daher sammelt die App Benutzerdaten, die laut den Entwicklern ausschließlich zu Forschungszwecken verwendet und komplett anonymisiert gespeichert werden. Der Inhalt der Benachrichtigungen wird nur temporär auf einem Server gespeichert, um sie an den PC weiterzuleiten. Anschließend werden diese Daten komplett gelöscht.

  • Android-Gerät und Computer werden einmalig mit Hilfe eines Passwortes verbunden. (Screenshot: Golem.de)
  • In den Einstellungen kann der Nutzer bei ungewünschten Apps die Benachrichtigungsfunktion deaktivieren. (Screenshot: Golem.de)
  • Mit der App Desktop Notifications werden Android-Benachrichtigungen eines Smartphones oder Tablets auf dem PC angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Das funktioniert bei jeder in der Statuszeile des Android-Gerätes angezeigten Benachrichtigung. (Screenshot: Golem.de)
Android-Gerät und Computer werden einmalig mit Hilfe eines Passwortes verbunden. (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Wer nicht möchte, dass seine persönlichen Nachrichten auch nur kurzzeitig auf einem anderen Server gespeichert werden, kann dies über die Einstellungen abstellen. Dann enthalten die Desktop-Benachrichtigungen jedoch nur den Namen der App und keine Benachrichtigungsdetails. In den Einstellungen können auch Benachrichtigungen ungewünschter Apps unterdrückt werden.

Probleme bei manchen Samsung-Geräten

Mit einigen Samsung-Geräten kann Desktop Notifications zu Problemen mit der Talkback-Funktion führen, die sich selbst aktiviert. Mit Talkback werden alle Touch-Eingaben von Audiokommentaren begleitet, damit auch Menschen mit Sehschwierigkeiten ein Smartphone benutzen können.

Laut den Entwicklern liegt die Ursache des Problems bei der Samsung-Oberfläche Touchwiz, alle Samsung-Geräte scheinen aber nicht betroffen zu sein. Mit einem Galaxy S2 konnten wir das Problem nachstellen: Nachdem wir in den Einstellungen die Desktop-Notification-Unterstützung aktiviert haben, begleitete eine Stimme alle unserer folgenden Aktionen. Auf einem Galaxy S3 tritt das Problem hingegen nicht auf.

Plugins für Chrome und Mozilla

Desktop Notifications ist kostenlos im Play Store erhältlich. Das Chrome-Plugin kann im App-Store von Chrome heruntergeladen werden. Das Mozilla-Plugin ist noch im Beta-Status.

Der Werkzeugkasten von Golem.de ist eine Sammlung kleiner Hilfsprogramme, die die Redaktion einsetzt. Vielleicht gibt es Alternativen, die ein Problem besser lösen? Wir freuen uns über Rückmeldungen und Tipps zu vergleichbaren Werkzeugen - auch für andere Betriebssysteme - im Forum.

 Desktop Notifications: Android-Benachrichtigungen auf dem PC anzeigen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB CL16-18-18-36 für 159,99€ statt ca. 195€ im...
  2. (u. a. HD143X FHD-Projektor für 399,99€ statt 479€ im Vergleich und UHD300X UHD-Projektor für...
  3. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  4. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

neoy 29. Aug 2013

An sich ist diese App eine sehr coole Sache.. da ich mein Smartphone nicht immer bei mir...

Thaodan 28. Aug 2013

Siehe: http://albertvaka.wordpress.com/2013/08/05/introducing-kde-connect Im Gegensatz zu...

h1j4ck3r 27. Aug 2013

dann weißt du wie du jeden client im LAN erreichst, aber noch nicht welcher der...

Andreas321 27. Aug 2013

Das sieht sehr gut aus, und auf den ersten Blick direkte Übertragung also kein "Umweg...

s1ou 27. Aug 2013

Der Kommentar war auch alles andere als ernst gemeint, wenn der eine oder andere darüber...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /