Abo
  • IT-Karriere:

Werkstätten ausgeschlossen: Apple verhindert durch Software Reparaturen an Macs

Apple legt beim neuen iMac Pro und der aktuellen Macbook-Pro-Serie freien Reparaturwerkstätten Hindernisse in den Weg: Nur Apple verfügt über Software, die nach der Hardware-Reparatur den Mac wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
T2-Chip im MacBook Pro 2018
T2-Chip im MacBook Pro 2018 (Bild: iFixit)

Apple verwendet Berichten von Motherboard und Macrumors zufolge neue proprietäre Software-Diagnosetools, um Macbook Pros und iMac Pros zu reparieren beziehungsweise nach der Reparatur wieder freizuschalten. Wird diese Software nicht ausgeführt, laufen die Rechner danach nicht mehr korrekt. Das geht aus einem Dokument hervor, das an die autorisierten Apple Service Provider verteilt und das MacRumors und Motherboard zugespielt wurde.

Stellenmarkt
  1. Ruhrbahn GmbH, Essen
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Ohne diese Software können etwa freie Werkstätten oder auch Privatpersonen die betroffenen Geräte nicht mehr selbst reparieren, wenn es beispielsweise zu Problemen mit der Hauptplatine, der Tastatur, dem Trackpad oder der Touch-ID-Einheit kommt. Bei iMac Pros wird die Sperre aktiviert, wenn das Mainboard oder der Flash-Speicher ausgetauscht wird. Ohne die Ausführung des Apple Service Toolkit 2, so der Name des Diagnosetools, kann der Rechner nicht mehr in Betrieb genommen werden.

Apple begründet diesen Schritt nicht, doch es könnte sich um Sicherheitsmaßnahmen handeln, um Manipulationen an der Hardware zu verhindern. Der T2-Chip, der bei den betroffenen Geräten erstmals eingesetzt wird, übernimmt die Festplattenverschlüsselung und die Speicherung sogenannter Enklavendaten wie die Fingerabdruckerkennung beim Macbook Pro. Ob die Software-Entsperrfunktion derzeit schon aktiviert ist, erscheint fraglich. Die Profibastler von iFixit haben ein Macbook Pro 2018 auseinandergenommen, Teile mit einem anderen Gerät getauscht und konnten den Rechner danach ohne Software-Entsperrung wieder in Betrieb nehmen. Die Website verweist allerdings darauf, dass Apple die Funktion jederzeit scharf schalten könnte.

Kritiker könnten in der Abschottung der Hardware einen Versuch Apples erkennen, den Reparaturmarkt strenger zu kontrollieren und den Kauf neuer Geräte zu fördern. Apple hatte sich in den letzten Jahren zumindest dafür eingesetzt, sogenannte Recht-auf-Reparatur-Gesetze zu verhindern. Diese würden Hersteller zwingen, Ersatzteile und Reparaturanleitungen anzubieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. (-75%) 9,99€

VigarLunaris 22. Okt 2018

Ich bin kein Apple - Fan. Ich würde sogar schon sagen das ich schon fast ein Apple Hasser...

Silberfan 08. Okt 2018

Man muss den Leuten auch vor Augen führen das es anders geht. Viele Hersteller bieten...

Silberfan 08. Okt 2018

Ich Predige seit Jahren ,kauft keine Apple Produkte. Ihr werdet sehen was daraus wird...

Silberfan 08. Okt 2018

In der heutigen Wirtschaft will die Industrie das die Nutzer die Geräte nach der...

elidor 08. Okt 2018

Softwarekonzerne machen das insb. im B2B Bereich ähnlich. Wer SAP bei Unternehmen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /