Abo
  • Services:

Werkstätten ausgeschlossen: Apple verhindert durch Software Reparaturen an Macs

Apple legt beim neuen iMac Pro und der aktuellen Macbook-Pro-Serie freien Reparaturwerkstätten Hindernisse in den Weg: Nur Apple verfügt über Software, die nach der Hardware-Reparatur den Mac wieder in einen funktionsfähigen Zustand versetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
T2-Chip im MacBook Pro 2018
T2-Chip im MacBook Pro 2018 (Bild: iFixit)

Apple verwendet Berichten von Motherboard und Macrumors zufolge neue proprietäre Software-Diagnosetools, um Macbook Pros und iMac Pros zu reparieren beziehungsweise nach der Reparatur wieder freizuschalten. Wird diese Software nicht ausgeführt, laufen die Rechner danach nicht mehr korrekt. Das geht aus einem Dokument hervor, das an die autorisierten Apple Service Provider verteilt und das MacRumors und Motherboard zugespielt wurde.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Aareal Bank AG, Wiesbaden

Ohne diese Software können etwa freie Werkstätten oder auch Privatpersonen die betroffenen Geräte nicht mehr selbst reparieren, wenn es beispielsweise zu Problemen mit der Hauptplatine, der Tastatur, dem Trackpad oder der Touch-ID-Einheit kommt. Bei iMac Pros wird die Sperre aktiviert, wenn das Mainboard oder der Flash-Speicher ausgetauscht wird. Ohne die Ausführung des Apple Service Toolkit 2, so der Name des Diagnosetools, kann der Rechner nicht mehr in Betrieb genommen werden.

Apple begründet diesen Schritt nicht, doch es könnte sich um Sicherheitsmaßnahmen handeln, um Manipulationen an der Hardware zu verhindern. Der T2-Chip, der bei den betroffenen Geräten erstmals eingesetzt wird, übernimmt die Festplattenverschlüsselung und die Speicherung sogenannter Enklavendaten wie die Fingerabdruckerkennung beim Macbook Pro. Ob die Software-Entsperrfunktion derzeit schon aktiviert ist, erscheint fraglich. Die Profibastler von iFixit haben ein Macbook Pro 2018 auseinandergenommen, Teile mit einem anderen Gerät getauscht und konnten den Rechner danach ohne Software-Entsperrung wieder in Betrieb nehmen. Die Website verweist allerdings darauf, dass Apple die Funktion jederzeit scharf schalten könnte.

Kritiker könnten in der Abschottung der Hardware einen Versuch Apples erkennen, den Reparaturmarkt strenger zu kontrollieren und den Kauf neuer Geräte zu fördern. Apple hatte sich in den letzten Jahren zumindest dafür eingesetzt, sogenannte Recht-auf-Reparatur-Gesetze zu verhindern. Diese würden Hersteller zwingen, Ersatzteile und Reparaturanleitungen anzubieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€

VigarLunaris 10:38 / Themenstart

Ich bin kein Apple - Fan. Ich würde sogar schon sagen das ich schon fast ein Apple Hasser...

Silberfan 08. Okt 2018 / Themenstart

Man muss den Leuten auch vor Augen führen das es anders geht. Viele Hersteller bieten...

Silberfan 08. Okt 2018 / Themenstart

Ich Predige seit Jahren ,kauft keine Apple Produkte. Ihr werdet sehen was daraus wird...

Silberfan 08. Okt 2018 / Themenstart

In der heutigen Wirtschaft will die Industrie das die Nutzer die Geräte nach der...

elidor 08. Okt 2018 / Themenstart

Softwarekonzerne machen das insb. im B2B Bereich ähnlich. Wer SAP bei Unternehmen...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /