• IT-Karriere:
  • Services:

Werksreset: Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

Heute Nacht ist Hessen dran: Nach der Analogabschaltung im TV-Kabelnetz werden die Sendeplätze neu geordnet. Marode Kabel in den Häusern brachten zuvor in Nordrhein-Westfalen große Probleme für Unitymedia.

Artikel veröffentlicht am ,
Technik bei Unitymedia
Technik bei Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Nach Problemen bei der Senderneuordnung in Nordrhein-Westfalen Ende August wagt Unitymedia die Umstellung nun in Hessen. Das gab der Kabelnetzbetreiber bekannt. Die TV-Sendersortierung in Hessen wurde zuvor zweimal aufgeschoben.

Stellenmarkt
  1. ING Deutschland, Nürnberg
  2. Stadt Korntal-Münchingen, Korntal-Münchingen

Unitymedia bittet seine TV-Kunden, angefangene Sendersuchläufe nicht vorzeitig abzubrechen. Viele Sender befänden sich nach der Kanalneubelegung auf anderen Programmplätzen. Die Einrichtung könne je nach Gerät bis zu mehrere Minuten dauern. Sollten danach Programme fehlen, empfiehlt Unitymedia das Zurücksetzen des TV-Gerätes auf den Werkszustand (Reset) und das erneute Durchführen eines Sendersuchlaufs. Sollten dann immer noch Sender nicht angezeigt werden, bittet Unitymedia die Kunden um Kontaktaufnahme, um individuell helfen zu können.

Unitymedia nutzte in Nordrhein-Westfalen zuerst den Kanal 5 im Bereich 178 MHz für Sender wie RTL, Sat.1 oder Pro7. Wegen schlecht abgeschirmter Koaxialkabel in den betroffenen Häusern kam es zu Störungen durch das digitale Radio DAB+, das im Kanal 5C arbeitet. Nun hat der Betreiber die Programme in einen anderen, weniger störanfälligen Frequenzbereich geschoben. "Mit dieser modifizierten Senderneuordnung nehmen wir die Umstellung heute Nacht in Hessen vor", sagte Unternehmenssprecher Helge Buchheister Golem.de.

Verbraucherzentrale für Senderumstellung

Die Umstellung sei aus technischer Sicht sehr sinnvoll, sagte Michael Gundall von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz der Nachrichtenagentur dpa. Es sei gut, dass Unitymedia nach technischen Problemen in Nordrhein-Westfalen nichts überstürzt habe.

Das Magazin Digital Fernsehen rät Haus- und Wohnungsbesitzern, schon im Vorfeld die Verkabelung genauer zu untersuchen. Oft lägen die TV-Störungen an unzureichend abgeschirmten Kabeln vom Übergabepunkt im Keller zur Multimediadose oder an alten Kabeln von der Multimediadose zum Anschluss des Fernsehers oder Kabelempfängers. Neue Kabel im Haus seien dann erforderlich.

Die verwendeten Kabel, Stecker, Anschlussdosen und Verteiler sollten zumindest dem Class-A+-Level-4-Standard, besser noch dem Class-A++-Standard entsprechen.

Der sogenannte Change Day in Baden-Württemberg, bisher ebenfalls wie ursprünglich in Hessen für den 11. September angesetzt, wurde um 36 Tage auf den 17. Oktober 2017 verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€
  2. 47,83€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 199,83€
  4. 403,26€ (mit Rabattcode "POWEREBAY6" - Bestpreis!)

Anonymer Nutzer 27. Sep 2017

Da wurde garnichts verwechselt. Aber nur weil ein Kabel (egal ob ein minderwertig...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /