Abo
  • IT-Karriere:

Werbung: Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones

Besitzer von Samsung-Smartphones sind in den letzten Tagen offenbar ungefragt mit Werbung zum neuen Galaxy Note 10 bespielt worden: Verschiedene Samsung-Apps haben die Anzeigen in der Benachrichtigungsleiste eingeblendet, unter anderem beim gerade mal ein Jahr alten Galaxy Note 9.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung möchte, dass jeder vom neuen Galaxy Note 10 erfährt.
Samsung möchte, dass jeder vom neuen Galaxy Note 10 erfährt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Samsung hat Nutzern seiner Smartphones Werbung zum neuen Galaxy Note 10 im Benachrichtigungsmenü angezeigt. Wie beispielsweise Android Police berichtet, werden unter anderem Besitzer des Galaxy Note 9 mit verschiedenen Werbeanzeigen zum neuen Smartphone bespielt.

Stellenmarkt
  1. Voith Group, Heidenheim an der Brenz, York (USA), Sao Paulo (Brasilien), Västerås (Schweden)
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die Anzeigen werden in der Benachrichtigungsleiste des jeweiligen Smartphones eingeblendet. Die Werbung kommt von den Samsung-Apps Bixby, Samsung Pay und Samsung Push Service. Bixby fragt den Nutzer beispielsweise, ob er neugierig auf das neue Smartphone sei - falls ja, könne er einfach Samsungs Sprachassistenten danach fragen. Pikanterweise hat Samsung Bixby auf der Ankündigung des Galaxy Note 10 mit keinem Wort erwähnt.

Bixby-Benachrichtigungen lassen sich deaktivieren

Im Falle der Bixby-Benachrichtigung können Nutzer die Anzeige nicht einfach über das Benachrichtigungsmenü deaktivieren, wie es bei anderen Apps der Fall ist. Stattdessen wird den Anwendern nur der Hinweis angezeigt, dass dies nicht möglich sei. Nur in den Einstellungen der Bixby-App selbst lassen sich die Werbeeinblendungen abschalten.

Über den Sinn, Nutzern eines ein Jahr alten und 1.000 Euro teuren Smartphones Werbung zum direkten Nachfolger anzuzeigen, lässt sich sicherlich streiten. Die Besitzer der Geräte haben die Werbeeinblendungen jedenfalls nicht sonderlich positiv aufgenommen, wie verschiedene Beiträge bei Twitter zeigen.

Das Galaxy Note 10 wird in Deutschland ab dem 23. August 2019 erhältlich sein. Die günstigste Variante kostet 950 Euro, die teuerste 1.200 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

tomate.salat.inc 13. Aug 2019 / Themenstart

Nö - nicht alle. Zumindest was meinen Umkreis angeht schimpfen die nur einmal über...

AveN 13. Aug 2019 / Themenstart

Mein Note 3 hat mich bisher auch in Frieden gelassen. Wenn Samsung will, dass ich ein...

sofries 12. Aug 2019 / Themenstart

Samsung lernt es erst, wenn man gar keine Geräte bei denen kauft. Ansonsten wird man bei...

tomate.salat.inc 12. Aug 2019 / Themenstart

Vor meinem Galaxy Note Edge war ich eigentlich zufriedener Samsung-Kunde gewesen. Aber...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /