Werbung: EU leitet Kartellverfahren gegen Google ein

Verstößt Google gegen das Wettbewerbsrecht der EU? Das untersucht die EU-Kommission. Überprüft wird auch auch Googles neue Trackingtechnik Floc.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
EU-Kommission untersucht Google.
EU-Kommission untersucht Google. (Bild: Kenzo Tribouillard/AFP via Getty Images)

Die EU-Kommission prüft, ob Googles Anzeigengeschäft gegen europäisches Wettbewerbsrecht verstößt. "Wir vermuten, dass Google es konkurrierenden Online-Werbediensten erschwert haben könnte, am Wettbewerb im Bereich der Werbetechnologie teilzunehmen", teilte EU-Kommissionsvize Margrethe Vestager am 22. Juni in Brüssel mit. Außerdem werde untersucht, ob die von Google angewendeten Verfahren zur Nutzerverfolgung mit einem fairen Wettbewerb im Einklang stehen.

Stellenmarkt
  1. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    nova-Institut für politische und ökologische Innovation GmbH, Hürth bei Köln
Detailsuche

Bei der nun bekannt gewordenen Untersuchung will sich die Brüsseler Behörde auf den Bereich der Werbeanzeigen konzentrieren. Dabei bietet Google sowohl für Werbetreibende als auch für Verleger Dienste an.

Mehrere Fragen sollen im Fokus stehen - unter anderem, ob die Google-Dienste Display & Video 360 beziehungsweise Google Ads genutzt werden müssen, um Werbung auf Youtube zu kaufen. Geprüft werden soll auch, inwieweit Google den Zugriff auf Nutzerdaten für konkurrierende Dritte beschränkt.

Googles Tracking-Alternative Floc ist Teil der Untersuchung

Auch die Pläne, den Zugriff auf die Werbe-ID unter Android einzuschränken sowie Drittanbieter-Cookies im hauseigenen Browser Chrome abzuschaffen und durch die sogenannte Floc-API zu ersetzen, sollen untersucht werden.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Floc steht dabei für Federated Learning of Cohorts; die Werbemittel sollen bestimmten Nutzer-Clustern oder Kohorten auf Grundlage von deren Interessen präsentiert werden statt wie bisher komplett individualisiert.

Über 2 Millionen Angebote beim Amazon Prime Day

Dazu soll etwa die Browserhistorie auf den Geräten der Nutzer ausgewertet werden und das Ergebnis dieser Auswertung, also die Zuweisung zu einer Kohorte, über die API weitergegeben werden. Auch das US-Justizministerium untersucht Googles Pläne im Rahmen seiner Aufgabe als Wettbewerbsbehörde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /