Abo
  • IT-Karriere:

Werbung: Deutsche Telekom verbietet 1&1 "das beste Netz"

1&1 nutzt für Festnetzangebote auch das Netz der Telekom. Der Konzern hat jetzt durchgesetzt, dass der Konkurrent nicht mit der Aussage "Das beste Netz gibt's bei 1&1" werben darf.

Artikel veröffentlicht am ,
Die verbotene Werbung
Die verbotene Werbung (Bild: 1&1)

Der Provider 1&1 darf wegen Irreführung nicht mit dem Slogan "Das beste Netz gibt's bei 1&1" werben. Das hat die Deutsche Telekom mit einer einstweiligen Verfügung beim Oberlandesgericht Köln (Aktenzeichen 6 W 97/17) durchgesetzt. Das Unternehmen hatte mit Hinweis auf die Testergebnisse in der Zeitschrift Connect im Jahr 2016 mit dieser Aussage geworben.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  2. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main

In dem Werbespot seilt sich ein Repräsentant des Providers an einer Hochhausfassade ab, um ein großflächiges Telekom-Plakat mit einer neuen 1&1-Werbung zu überdecken. Die Werbung sei irreführend, weil sie so verstanden werden könne, dass die Firma 1&1 selbst der Netzbetreiber sei. Tatsächlich nutze der Provider aber auch die Netze anderer Anbieter, darunter der Telekom.

Auch dass 1&1 im Festnetztest der Zeitschrift Connect unter den bundesweiten Anbietern die höchste Punktzahl erreicht habe, mache die Werbung nicht zulässig, so das Gericht.

1&1: Verbotene Werbung

Außerdem untersagte das Oberlandesgericht dem Provider, Markenzeichen der Telekom wie das T-Zeichen und die Farbe Magenta zu verwenden. Diese Markenzeichen könnten zwar bei zulässiger vergleichender Werbung genutzt werden, dies gelte aber nicht, wenn die Werbung irreführend sei.

Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig. 1&1 kann Widerspruch einlegen, über den mündlich zu verhandeln wäre, erklärte das Gericht.

1&1 United Internet setzt mehr und mehr auf sein eigenes Festnetz von Versatel. Das sagte Unternehmenschef Ralph Dommermuth im März 2017 in der Telefonkonferenz nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen für das Jahr 2016. "DSL bieten wir zunehmend über unser eigenes Netz. Wir haben ja früher viele Vorleistungen bezogen von Vodafone, der Telefónica, bei der QSC oder bei der Telekom." Man nutze jetzt zunehmend das eigene Netz und beziehe dann die letzte Meile von der Telekom oder von City Carriern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. ab 369€ + Versand
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

powermummel 29. Sep 2017

Ohne eure Artikel vorher zu lesen sorry! 1&1 hat nur gewonnen weil Sie die Fritzbox...

J_C 29. Sep 2017

Sein Netz ist nicht die beste. Die beste Netz hat Vodafone.

Lord Gamma 28. Sep 2017

Aber jeder möchte "beste" wohl aus seiner eigenen Perspektive bestimmen.

a user 28. Sep 2017

Also ich neige hier eher 1&1 Recht zu geben, obwohl ich für die nichts übrig habe. Du...

Garius 28. Sep 2017

Wenn Golem weniger/unaufdringlichere Werbung schaltet, sind die Leser eher bereit, für...


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /