Abo
  • IT-Karriere:

Werbung: Amazon's Choice-Label soll zum Kauf angeboten worden sein

Offiziell empfiehlt Amazon mit dem Label Amazon's Choice "top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis". Doch das Badge soll im Jahr 2017 von Amazon gegen Werbung zum Verkauf angeboten worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Was unter Amazon's Choice läuft, wird gern gekauft.
Was unter Amazon's Choice läuft, wird gern gekauft. (Bild: Amazon/Screenhot: Golem.de)

Händlern sei ein Amazons Choice-Abzeichen angeboten worden, wenn sie die Preise senkten und mehr Geld für Werbung ausgäben. Das berichtet das New Yorker Onlinemagazin Digiday unter Berufung auf Agenturkreise und Unterlagen. Es sei unklar, ob dieses Angebot von einem Anbieter in Anspruch genommen wurde oder wie lange das Programm im Jahr 2017 lief, bevor es eingestellt wurde. Eine Quelle meinte, dass es nur für ein paar Monate angeboten wurde. Amazon hat Digiday erklärt, dass Amazon's-Choice-Labels nicht verkauft wurden.

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte

Unklar ist, wie genau das Amazon's-Choice-Label vergeben wird. Es wird jedoch vermutet, dass es sich um eine Mischung aus Produktlistung, Preis und Kundenbewertungen handelt, die von Amazon-Algorithmen ermittelt wird. Als wichtig werden die Klick- und Conversion-Rate der Keywords erachtet. Dazu kommen die Prime-Lieferung und schnelle Lieferbarkeit.

Amazon's Choice soll offengelegt werden

Amazon erklärte, das seit 2015 verfügbare Badge Amazon's Choice "empfiehlt top bewertete, sofort lieferbare Produkte zu einem günstigen Preis". Wenn ein Kunde bei Alexa eine Bestellung aufgibt und noch kein Produkt dieser Kategorie gekauft hat, empfiehlt der Assistent standardmäßig Produkte mit der Bezeichnung Amazon's Choice.

Wie die BBC berichtet, habe eine Studie von OC&C Strategy Consultants festgestellt, dass Produkte mit dem Amazon's-Choice-Label um bis zu 300 Prozent besser verkauft werden.

"Wir sind besorgt, dass das Abzeichen auf willkürliche Weise vergeben wird, oder, schlimmer noch, basierend auf betrügerischen Produktbewertungen", erklärten die Senatoren Bob Menendez und Richard Blumenthal in den USA und forderten eine Offenlegung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,69€
  2. 16,99€
  3. 4,99€
  4. 39,99€

McWiesel 17. Aug 2019 / Themenstart

Genau das ist der Punkt. Die Zeiten, wo aus China grundsätzlich nur Schrott kam, sind...

gaym0r 16. Aug 2019 / Themenstart

Amazon ist ein Unternehmen. Ein Unternehmen ist kein Mensch. Weiß also nicht was da...

Raenef 16. Aug 2019 / Themenstart

BB is watching you

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

    •  /