Abo
  • Services:
Anzeige
Primacom-Gebäude
Primacom-Gebäude (Bild: Primacom)

Werbeversprechen: Verbraucherschützer verklagen Kabelnetzfirma wegen "0 Euro"

Primacom-Gebäude
Primacom-Gebäude (Bild: Primacom)

Ein 0-Euro-Sonderangebot von Primacom enthalte versteckte Kosten, sagen Verbraucherschützer. Sie klagen jetzt gegen den Kabelnetzbetreiber.

Anzeige

Eine Verbraucherzentrale verklagt den TV-Kabelnetzbetreiber Primacom wegen verbraucherschutzwidriger Praktiken und irreführender Werbung. Das gab die Verbraucherzentrale Sachsen am 4. November 2014 bekannt. Primacom warb in dem Bundesland mit einem Preis von 0 Euro für seine Anschlüsse. Auch "6 Monate gratis für Neukunden" wurden versprochen.

Wer den beworbenen Zweijahresvertrag abschloss, wurde laut Verbraucherschützern jedoch nur in den ersten zwei Monaten nicht mit regelmäßigen Kosten belastet. Es wurden aber eine einmalige Versandkostenpauschale von 12 Euro sowie ein einmaliger Einrichtungspreis von 29,90 Euro berechnet, falls der Vertrag nicht über das Internet abgeschlossen wurde.

"Bei einer Bestellung im Internet bekamen Verbraucher kostenpflichtige Nebenleistungen wie das Programmpaket 'Familie HD' und eine 'Sicherheitspaket' genannte Software untergeschoben", sagte Michael Hummel von der Verbraucherzentrale Sachsen. Diese Nebenleistungen seien in den ersten zwei Monaten kostenlos, wurden dann aber mit insgesamt 18,99 Euro monatlich berechnet, falls sie nicht innerhalb eines Monats gekündigt wurden. Hummel: "Das ist aus Sicht der Verbraucherzentrale Sachsen ein Verstoß gegen das seit 13. Juni 2014 geltende neue Verbraucherrecht, welches solche Voreinstellungen verbietet."

Das beworbene 2er-Paket 100 kostete zudem ab dem sechsten Monat 19,99 Euro und ab dem 13. Monat 34,99 Euro. Verbraucher müssten statt der beworbenen 0 Euro ab dem 13. Monat somit 53,98 Euro zahlen.

Die Verbraucherzentrale Sachsen hat deshalb nach erfolgloser Abmahnung Klage erhoben. Sollte Primacom das Verfahren verlieren, so dürfte das Unternehmen keine Gebühren für die Nebenleistungen Familie HD und das Sicherheitspaket fordern, wenn der Vertrag nach dem 13. Juni 2014 im Internet abgeschlossen wurde. Das Unternehmen hat sich auf Anfrage von Golem.de bisher nicht zu den Vorwürfen geäußert.


eye home zur Startseite
Moe479 25. Nov 2014

tja das währe mal ne vorlage 39.90¤* statt 0¤*, sowie den durchnittlichen preis auf die...

SoniX 04. Nov 2014

Ich glaube du hast nicht ganz verstanden worauf ich hinaus wollte.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Unitymedia GmbH, Kerpen, Stuttgart
  3. weil engineering gmbh, Müllheim
  4. über Dr. Richter Heidelberger GmbH & Co. KG, Großraum Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  2. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  3. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  4. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine

  5. Elektroauto

    Fährt der E-Golf auch bei Gewitter?

  6. Prozessoren

    Neues Werk dürfte Coffee-Lake-Verfügbarkeit verbessern

  7. Apple

    Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

  8. Sega

    Valkyria Chronicles 4 setzt erneut auf Kitsch im Krieg

  9. Drohnenhersteller

    DJI vergisst TLS-Schlüssel und Firmwarekeys auf Github

  10. Förderung

    Bayern bezahlt Schließung von Mobilfunklücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Stromverbrauch Radio

    chefin | 14:38

  2. Re: Falsch bzgl der Wahlgänge

    HubertHans | 14:37

  3. Re: Lags am Familiennachzug?

    CHU | 14:37

  4. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    Clown | 14:36

  5. Re: Es steht der F.D.P. natürlich zu

    CHU | 14:36


  1. 13:46

  2. 12:50

  3. 12:35

  4. 12:20

  5. 12:07

  6. 11:22

  7. 11:07

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel