Werbeanrufe und Phishing: Bundesnetzagentur geht gegen Tausende Telefonnummern vor

Das Vorgehen gegen missbräuchlich verwendete Anrufe und Abzocke bringt der Bundesnetzagentur viel Arbeit. Selbst Faxgeräte bekommen noch verbotene Werbung.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Die Bundesnetzagentur geht gegen Tausende Werbeanrufe vor.
Die Bundesnetzagentur geht gegen Tausende Werbeanrufe vor. (Bild: Photos/Getty Images)

Die Bundesnetzagentur hat nach einem Medienbericht in diesem Jahr bereits Tausende Telefonnummern wegen Abzocke von Verbrauchern mit Verboten belegt oder abgeschaltet. Das berichtet die Düsseldorfer Rheinische Post (RP) am Donnerstag unter Berufung auf einen internen Bericht der Behörde, der auch der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Stellenmarkt
  1. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Testmanager (d/m/w) Datenmanagement-Systeme
    TeamBank AG, Nürnberg
Detailsuche

Demnach wurden mehr als 8.500 Nummern mit einem sogenannten "Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbot" belegt sowie zusätzlich gegen rund 4.000 Rufnummern Auszahlungsverbote verhängt. Darüber hinaus wurden 700 Nummern abgeschaltet. In der Regel müssten Kunden für das Gespräch dann nichts zahlen, berichtete die Zeitung. Die Initiatoren von verbotenen Werbeanrufen oder missbräuchlich verwendeten Anrufen erhalten kein Geld.

Wie die Zeitung weiter berichtete, gingen bislang mehr als 35.000 Beschwerden wegen sogenannter SMS-Phishing-Nachrichten ein. Darin werde unter einem Vorwand dazu aufgefordert, einen Internetlink zu klicken, der dann zum Download von Schadsoftware führe. Betroffen waren dem Bericht zufolge Mobilfunkgeräte in sämtlichen deutschen Mobilfunknetzen. Die Behörde warnt, nicht auf solche Links zu klicken.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Zusätzlich zu Festnetz- und Mobiltelefonie würden laut Angaben der RP sogar noch Faxgeräte für verbotene Werbemaßnahmen genutzt. Hier sei etwa für "Corona-Schnelltests oder Schutzmasken" geworben worden. Laut Bundesnetzagentur wurde 2020 die Abschaltung von insgesamt 530 Rufnummern wegen Rufnummernmissbrauch angeordnet. Zudem seien zu rund 5.500 Rufnummern Rechnungslegungs- und Inkassierungsverbote erlassen worden, teilte die Netzagentur auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Damit liegen die Zahlen für 2021 schon über dem Vorjahresniveau.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
OneXPlayer 1S im Test
Die Über-Switch

Mit schnellem Prozessor, viel RAM und integrierter Intel-GPU soll der OneXPlayer zum stärksten Spiele-Handheld werden. Das klappt zumindest teilweise.
Ein Test von Martin Wolf

OneXPlayer 1S im Test: Die Über-Switch
Artikel
  1. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

  2. Speichertechnik: Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher
    Speichertechnik
    Microsoft entwickelt Nanochip für DNA-Speicher

    Der neue Chip erreicht eine deutlich höhere Speicherdichte als bisher, was auch die Kosten für DNA-Speicher senken soll.

  3. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /