Abo
  • Services:

Wepod: Selbstfahrender Minibus bringt Pendler zum Ziel

In den Niederlanden soll ab November ein Wepod der Firma Easymile sechs Personen elektrisch zum Ziel bringen. Das Fahrzeug ist mit zahlreichen Sensoren ausgerüstet und fährt die Strecke selbstständig ab, ist dabei aber sehr langsam und darf nur tagsüber unterwegs sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Wepod bietet sechs Sitzplätze.
Der Wepod bietet sechs Sitzplätze. (Bild: EasyMile)

Ab November 2015 soll ein Easymile Wepod elektrisch und ohne Fahrer autonom seine Fahrgäste zum Ziel bringen. Er bietet sechs Sitzplätze. Der Minibus orientiert sich mit zahlreichen Sensoren wie Kameras und einem Laser sowie Radar auf der etwa sieben km langen Strecke zwischen den niederländischen Städten Wageningen und Ede. Das Fahrzeug des französischen Herstellers Easymile pendelt nicht einfach zwischen zwei Endpunkten hin und her, sondern kann von potenziellen Fahrgästen per App zu einem Abholpunkt entlang der Strecke bestellt werden.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Der Wepod fährt allerdings nicht rund um die Uhr, sondern nur bei Tag, guten Sichtverhältnissen und wenig Verkehr. Das Fahrzeug ist zwar im öffentlichen Straßenverkehr und nicht auf einer abgesperrten Strecke unterwegs, doch allzu viel soll der Technik nicht zugemutet werden. Deshalb fährt der Bus auch nur mit maximal 25 km/h.

  • EasyMile  WEpod (Bild: WEpod)
  • App für den WEpod  (Bild: WEpod)
  • EasyMile  WEpod (Bild: WEpod)
EasyMile WEpod (Bild: WEpod)

Auch wenn kein Fahrer mit an Bord ist, vollkommen ohne Aufpasser ist der Bus nicht unterwegs. Eine Zentrale überwacht die Fahrt aus der Ferne und kann auch eingreifen. Im November 2015 soll die Testphase beginnen. Ist sie erfolgreich, könnten weitere Busse auf die Reise geschickt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 33,99€
  3. (-63%) 34,99€
  4. 9,95€

der_wahre_hannes 30. Sep 2015

Aber eben anders als in einem PKW/Bus... ich weiß ja nicht, wann du das letzte mal in...

der_wahre_hannes 30. Sep 2015

Oder so: https://www.youtube.com/watch?v=2tyPy05od9o

Doedelf 29. Sep 2015

+1 - von mir auch aus - sofort. Autofahren nur noch auf abgesperrten Bereichen, alles...

Mandrake0 29. Sep 2015

http://www.rinspeed.eu/conceptcar_Rinspeed-microMAX_24.html okey der von rinnspeed war...

robinx999 29. Sep 2015

Naja unter Weepod werden halt die WC Sitze für Kleinkinder vertrieben. Könnte in der Tat...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /