Abo
  • Services:

Weltrekord: Roboter Xingzhe läuft am weitesten

So weit die Füße tragen: Ein chinesischer Roboter ist neuer Weltrekordhalter im Gehen. Er hat den Rekord eines US-Roboters eingestellt und hält nun den Distanzrekord.

Artikel veröffentlicht am ,
Laufroboter Xingzhe Nr. 1: nicht sehr elegant
Laufroboter Xingzhe Nr. 1: nicht sehr elegant (Bild: Guinnessbuch)

Und läuft und läuft und läuft und läuft: Ein Roboter aus China hat einen neuen Rekord im Weitgehen aufgestellt: Er schaffte eine Strecke von 134 Kilometern am Stück mit einer Akkuladung.

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Besonders elegant oder technisch raffiniert ist Xingzhe Nr. 1 - zu Deutsch: Geher - nicht. Er besteht aus vier steifen Beinen, die aus einem Kasten ragen, in dem Antrieb, Akku und die Steuerung untergebracht sind. Entwickelt wurde Xingzhe von Li Qingdu von der Universität in Chongqing in Südwestchina. Die Entwicklung hat ein knappes Jahr gedauert.

Ranger ging nach 30 Stunden der Saft aus

Der Rekordversuch fand in einer Turnhalle statt. Zu schlagen war der Rekord von Ranger aus dem Jahr 2011: Der Roboter der Cornell-Universität in Ithaca im US-Bundesstaat New York war in gut 30 Stunden 65,18 Kilometer gegangen.

Xingzhe musste einen 95,39 Meter langen Kurs umrunden. Das schaffte er 1.405-mal, dann war der Akku leer. In einer Zeit von 54 Stunden und 34 Minuten legte er 134,03 Kilometer zurück. Dafür hat der Roboter einen Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde für die längste Strecke, die ein vierbeiniger Roboter zurückgelegt hat, erhalten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

EWCH 04. Nov 2015

2.2 km/h * 24h != 6.9 km/h * 10h

Raistlin 04. Nov 2015

Der läuft so schnell wie ein "Klassischer" Zombie. Jetzt sollten die mal einen Rekord...

HATI 04. Nov 2015

wenn man seinem Barhocker hinterherrennen muss.


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /