Weltraumtourismus: Flugverbot für Virgin Galactic nach Kursabweichung

101 Sekunden außerhalb des zulässigen Luftraums beim Flug von Richard Branson mit Spaceship Two bedeuten ein vorläufiges Flugverbot.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei der Rückkehr zur Erde verließ Spaceship Two den zugelassenen Luftraum für knapp zwei Minuten.
Bei der Rückkehr zur Erde verließ Spaceship Two den zugelassenen Luftraum für knapp zwei Minuten. (Bild: Virgin Galactic - Screenshot (Golem.de))

Das Spaceship Two von Virgin Galactic hat ein vorläufiges Flugverbot erhalten. Beim Flug mit dem Milliardär Richard Branson verließ das Spaceship Two die im Flugplan der Flugaufsichtsbehörde vorgesehe Flugbahn. Auf dem Rückweg zur Landebahn befand sich das Spaceship für eine Minute und 41 Sekunden unterhalb des für den Flug vorgesehenen Luftraums.

Stellenmarkt
  1. System Engineer / System Developer (m/f/d) ADAS data measurement / replay and SiL/HiL solutions
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Erlangen
  2. Systemadministrator IT Support (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
Detailsuche

Ein erster Bericht über die Probleme wurde im New Yorker Magazine veröffentlicht, die Firma Virgin Galactic wies diesen jedoch als irreführend zurück. Der Artikel konzentrierte sich auf die Tatsache, dass eine der Kontrolllampen im Cockpit zunächst gelb und später rot aufgeleuchtet habe. Darauf folgten Äußerungen von Testpiloten, dass Warnlampen im Cockpit einem Piloten genug "Angst machen sollten, um sich in die Hose zu machen".

Die Firma selbst beschrieb den Zwischenfall als eine Abweichung vom vorgesehen Kurs wegen starker Höhenwinde. Weder Öffentlichkeit noch Besatzung seien durch den Vorfall in Gefahr gebracht worden, noch sei die Abweichung von der vorgesehenen Flugbahn beabsichtigt gewesen. Die Flugaufsichtsbehörde FAA nahm den Vorfall zum Anlass, weitere Flüge des Spaceship Two bis zum Abschluss der Untersuchung des Vorfalls zu untersagen.

Spaceship Two wird von Hand gesteuert

Anderes als orbitale Trägerraketen, das Spaceshuttle oder die New Shepard Rakete von Blue Origin wird das Spaceship Two beim Flug mit dem Raketentriebwerk nicht durch einen Computer gesteuert, sondern manuell. Alle Steuerbefehle, Korrekturen und Entscheidungen bei Abweichungen von der üblichen Flugbahn müssen während des Brennvorgangs von den Piloten gefällt und durchgeführt werden. Entsprechend ist eine weitaus geringere Präzision als bei automatisierten Raumfahrzeugen zu erwarten.

Die Geschichte der Raumfahrt
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Belastung der Piloten ist so groß, dass bei einem der Testflüge wegen einer Fehlbedienung kurz nach dem Start des Raketentriebwerks eines der Spaceship Two auseinander brach - mit tödlichen Folgen. Wie lang die aktuelle Untersuchung der Flugbahnabweichung dauern wird, und welchen Einfluss sie auf die Flugpläne des börsennotierten Unternehmens haben wird, bleibt abzuwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /