Abo
  • Services:
Anzeige
Exoplanet Kepler-452b: keine Angabe über die Art des Planeten
Exoplanet Kepler-452b: keine Angabe über die Art des Planeten (Bild: Nasa/JPL-Caltech/T. Pyle)

Weltraumteleskop: Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Exoplanet Kepler-452b: keine Angabe über die Art des Planeten
Exoplanet Kepler-452b: keine Angabe über die Art des Planeten (Bild: Nasa/JPL-Caltech/T. Pyle)

Kepler-Forscher haben einen Exoplaneten entdeckt, der etwa anderthalbmal so groß wie die Erde ist und auf dem es Wasser in flüssigem Zustand geben könnte. Er sei mit der Erde verwandt, sagen sie. Aber nicht allzu nah.

Anzeige

Einen neuen Exoplaneten haben Forscher in den Daten des Weltraumteleskops Kepler entdeckt. Er umkreist einen sonnenähnlichen Stern in der habitablen Zone. Außerdem fanden sie viele weitere Planetenkandidaten.

  • Größenvergleich des Systems Kepler-452 mit dem System Kepler-186 und unserem Sonnensystem (Bild: Nasa/JPL-CalTech/R. Hurt)
  • Kepler-452b ist eine Supererde. Er ist gut anderthalb mal so groß wie unser Planet. (Bild: Nasa/JPL-Caltech/T. Pyle)
Größenvergleich des Systems Kepler-452 mit dem System Kepler-186 und unserem Sonnensystem (Bild: Nasa/JPL-CalTech/R. Hurt)

Kepler-452b sei eine Supererde, sagen die Wissenschaftler. Das sind Exoplaneten, die größer und schwerer sind als die Erde, aber kleiner und leichter als ein großer Gasplanet wie Neptun oder Uranus. Die Forscher machen indes keine Angaben über die Art des Planeten - also ob es ein Gesteinsplanet oder ein Gasplanet ist.

Ein Kepler-452b-Jahr ist 385 Tage lang

Der Exoplanet ist um etwa 60 Prozent größer als die Erde und etwas weiter entfernt von seinem Stern Kepler-452 - etwa 5 Prozent. Dadurch ist sein Umlauf etwas länger: Ein Jahr auf Kepler-452b dauert 385 Tage. Der Stern Kepler-452 ist wie die Sonne ein G2-Stern. Er ist jedoch etwas größer (10 Prozent), etwas heller (20 Prozent) - und 1,5 Milliarden Jahre älter. Das System von Kepler-452 ist etwa 1.400 Lichtjahre entfernt.

Kepler ist nicht der erste Exoplanet den Forscher entdecken, der seinen Stern in der habitablen Zone umkreist. Das ist der Bereich, in dem auf einem Planeten Bedingungen herrschen, die Leben ermöglichen. Das heißt: Wenn es auf Kepler-452b Wasser gibt, kann es in flüssigem Zustand vorkommen.

Kepler-452b ist ein Erden-Vetter

Allerdings ist er laut der US-Raumfahrtbehörde National Aeronautics and Space Administration (Nasa) der erste Exoplanet in der habitablen Zone, der eine ähnliche Größe hat wie die Erde. "Wir können uns Kepler-452b als einen älteren und größeren Vetter der Erde vorstellen", sagt Jon Jenkins vom Kepler-Team am Ames Research Center der Nasa.

Die Forscher haben zudem die Entdeckung von 521 neuen Planetenkandidaten bekanntgegeben. Zwölf davon befinden sich in der habitablen Zone. Die Größten davon sind doppelt so groß wie die Erde. Neun umkreisen sonnenähnliche Sterne. Insgesamt wurden vom Weltraumteleskop Kepler bis dato 4.696 Planetenkandidaten entdeckt.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 27. Jul 2015

Wenn wir in Zukunft eine Zeitmaschine hätten, dann würden wir auch eine zweite bauen und...

Ach 24. Jul 2015

Welch empathische Ummalung einer grandiosen Perspektive, UMMD! :]

pythoneer 24. Jul 2015

Das ist eine ziemlich arrogante (nicht böse gemeint) Herangehensweise. Geht sie doch von...

Ach 24. Jul 2015

Gerade im Netz aufgeschnappt: ein Seti Hangout mit 3 Leuten vom Kepler Team. Was sie wie...

Dwalinn 24. Jul 2015

Hier ist ne ganz gute Übersicht über unsere Sonne https://de.wikipedia.org/wiki/Sonne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,90€ (Preisvergleich ab 107€)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Hannover: Die Sommer-Cebit wird teuer
Hannover
Die Sommer-Cebit wird teuer
  1. Hannover Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht
  2. Ab 2018 Cebit findet künftig im Sommer statt
  3. Modell 32UD99 LGs erster HDR-Monitor mit USB-C kommt nach Deutschland

Live-Linux: Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware
Live-Linux
Knoppix 8.0 bringt moderne Technik für neue Hardware

  1. Re: "dürften kaum die normalerweise fälligen 1...

    Yeeeeeeeeha | 16:31

  2. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Tyler_Durden_ | 16:29

  3. Re: Was soll der Aufriss?

    Berner Rösti | 16:28

  4. Re: Worum gehts?

    Trockenobst | 16:27

  5. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    Berner Rösti | 16:26


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel