Abo
  • IT-Karriere:

Weltraumteleskop: Hubble ist außer Betrieb

Weil ein weiteres Instrument zur Ausrichtung von Hubble ausfiel, ist das Weltraumteleskop in einen abgesicherten Modus versetzt worden und außer Betrieb. Das Problem hatte sich bereits abgezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Astronauten wechseln die Gyroskope an Hubble aus.
Zwei Astronauten wechseln die Gyroskope an Hubble aus. (Bild: Nasa/CC0 1.0)

Das Weltraumteleskop Hubble (Hubble Space Telescope, HST) ist nach dem Ausfall eines Gyroskops nicht in Betrieb. Die Gyroskope oder Kreiselinstrumente sind für die Ausrichtung des Teleskops zuständig. Das muss aber nicht das Ende der Hubble-Mission bedeuten.

Stellenmarkt
  1. BAS Kundenservice GmbH & Co. KG, Berlin
  2. Weischer.Solutions GmbH, Hamburg

Rachel Osten, stellvertretende Leiterin des Hubble-Projekts, bestätigte den Ausfall per Twitter. "Sehr stressiges Wochenende. Im Moment ist HST im abgesicherten Modus, während wir überlegen, was zu tun ist." Ein erster Schritt sei zu versuchen, das ausgefallene Kreiselinstrument wieder zum Laufen zu bekommen.

Der Ausfall hatte sich laut Osten schon angedeutet. "Das Gyro hat sechs Monate länger durchgehalten, als wir gedacht hatten (wir hätten es beinahe schon im Frühjahr abgeschaltet)."

Hubble hat sechs Gyroskope an Bord, mit deren Hilfe das Teleskop auf jene Himmelregionen ausgerichtet wird, die die Wissenschaftler erkunden wollen. Die Instrumente erwiesen sich jedoch von Anfang an als heikel und mussten mehrfach repariert werden. 2009, bei der letzten Service-Mission, wurden alle sechs ausgetauscht.

Davon sind jetzt noch zwei funktionstüchtig. Für den optimalen Betrieb braucht das HST drei funktionierende Gyroskope. Allerdings kann das Teleskop auch mit zwei und sogar nur mit einem einzigen betrieben werden. Sollte sich das Instrument nicht reaktivieren lassen, ist Letztere sogar die wahrscheinlichere Variante.

"Der Plan war immer, in einen Ein-Gyro-Betrieb zu gehen, wenn nur noch zwei übrig bleiben", sagte Osten. Der unterscheide sich nicht wesentlich von einem Betrieb mit zweien, erkaufe der wissenschaftlichen Gemeinde aber mehr dringend benötigte Beobachtungszeit.

Hubble wurde 1990 von einem Spaceshuttle ins All gebracht. Doch schnell zeigte sich, dass das Teleskop kaum brauchbar war, weil es einen Fehler am Hauptspiegels hatte. 1993 brachten Astronauten ein Spiegelsystem an, das den Fehler korrigierte. Seither lieferte Hubble brauchbare Bilder.

HST sollte bereits 2007 durch das James Webb Space Telescope (JWST) ersetzt werden. Das Projekt verzögerte sich jedoch über die vergangenen Jahrzehnte mehrfach. Aktuell nennt die US-Raumfahrtbehörde Nasa 2021 als Starttermin.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 89,99€
  2. 12,99€
  3. 22,49€

FreiGeistler 11. Okt 2018

Aussenposten für Deep-Space Missionen, Produktion von grösserem Gerät (was auf der Erde...

TigerPixel.DE 10. Okt 2018

Das ist ja wohl ein Understatement.

Kay_Ahnung 09. Okt 2018

Ja das hatte ich auch gehört allerdings bin ich mir da nicht ganz sicher da ja schlie...

PaBa 09. Okt 2018

Naja, laut Artikel haben die Gyroskope ein halbes Jahr länger gehalten, als erwartet. Man...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /